Sehen und gesehen werden

Unter dem Motto „Look!“ präsentiert sich Deutschland im kommenden Jahr als Gastland auf der Bologna Children’s Book Fair, der wichtigsten internationalen Plattform für Illustration sowie Kinder- und Jugendbuch. Organisiert wird der Auftritt auf dem Messegelände mit Fachprogramm von der Frankfurter Buchmesse.  

Herzstück des Auftritts soll auf einer Fläche von rund 300 qm eine Ausstellung mit Originalen von in Deutschland lebenden Illustratoren sein. „In dieser Ausstellung wollen wir den Fokus auf die vielen talentierten Künstler richten, die es in Deutschland noch zu entdecken gilt“, erklärt Bärbel Becker, Leiterin internationale Projekte bei der Frankfurter Buchmesse. „Für die Ausstellung werden wir einen eigenen Katalog zusammenstellen. Teil der Präsentation soll außerdem eine Buchausstellung mit den Werken bereits etablierter Künstler sein.“
Des Weiteren soll es in den vier thematischen Foren der Messe (Illustrators Café, Digital Café, Authors Café, Translators Café) an jedem Tag verschiedene Fachveranstaltungen zu dem jeweiligen Schwerpunkt geben. Außerdem wird die Frankfurter Buchmesse wie in jedem Jahr auch 2016 einen Gemeinschaftsstand ausrichten, an dem sich die deutsche Verlagsbranche dem internationalen Fachpublikum vorstellt. Für das kulturelle Rahmenprogramm in der Stadt zum Gastland-Auftritt 2016 zeichnet das Goethe-Institut Italien verantwortlich.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sehen und gesehen werden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*