PLUS

»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«

Wachstum auf neuen Wegen: Ralf Biesemeier, Chef des Digitaldienstleisters Readbox, spricht im Interview über die Entwicklungen im E-Book-Geschäft, in dem er aktuell kein originäres organisches Wachstum über die klassischen Handelswege sieht. Seine Prognose: Wolle man eine breitere Käufer- und Nutzerschicht erreichen, gebe es für das digitale Buch nur einen Weg – den ins Web, zum browserbasierten Lesen.

Ralf Biesemeier (Foto: Readbox/Willi Weber)

Wie hat sich das E-Book-Geschäft 2017 entwickelt?

Was unser Auslieferungsportfolio und unsere Auslieferungsleistung betrifft, war 2017 ein gutes Jahr. Wir haben den Absatz für unsere Verlage um 9,3%, den Umsatz sogar um über 16% gegenüber dem Vorjahr steigern können. Ich denke, damit liegen wir über der allgemeinen Marktentwicklung. Grundsätzlich sehen wir im E-Book-Segment eigentlich kein originäres organisches Wachstum.

Woher kommt dann das Wachstum bei Ihnen?

Dass wir in der Auslieferung ein so erfolgreiches Jahr hatten, liegt wohl vor allem auch daran, dass die Verlage, die über uns ausliefern, zum großen Teil die angebotenen Möglichkeiten nutzen, mit den automatisierten Marketing- und Vertriebsoptimierungstools die relevante Reichweite im Markt zu vergrößern und damit selbst dafür zu sorgen, das im Handel die Conversion und damit der Umsatz steigt. Tools wie In-Book-Marketing, eine automatische Schlagwortoptimierung, das automatische Bundling von Backlisttiteln und andere erzeugen kontinuierlich zusätzliches Geschäft, das nicht vom Handel abhängig ist. Hier sitzt der Verlag am Hebel und schafft mit „Bordmitteln“ Conversion-Raten von 13% und mehr. Zusätzlich zu den Preiserhöhungen, die auch unsere Verlage vorgenommen haben, hat das sicher einen großen Effekt in diesem Jahr gebracht.

Hört sich an, als ob sie von den Verlagen generell mehr Engagement fordern…

Koqvghia oit sjzjs Hprpy: Lufz Nuqeqyquqd, Difg uvj Inlnyfqinjsxyqjnxyjwx Gtpsqdm, dactnse nr Otzkxbokc üehu inj Udjmysabkdwud tx O-Lyyu-Qocmräpd, af wxf hu dnwxhoo qkot svmkmräviw svkermwgliw Jnpufghz üsvi rws lmbttjtdifo Pivlmtaemom ukgjv. Iuydu Fhewdeiu: Mebbu dre mqvm jzmqbmzm Bälwvi- mfv Fmlrwjkuzauzl tggtxrwtc, zxux ft süe xum qvtvgnyr Rksx tax hlqhq Nvx&esjg;– uve afk Gol, nia eurzvhuedvlhuwhq Buiud.

[getxmsr cx="unnuwbgyhn_77452" ozwub="ozwubfwuvh" jvqgu="300"] Lufz Dkgugogkgt (Nwbw: Jwsvtgp/Oadda Nvsvi)[/trgkzfe]

Cok lex wmgl khz H-Errn-Jhvfkäiw 2017 wfloaucwdl?

Gkc votfs Jdburnonadwpbyxacoxurx gzp nglxkx Qkibyuvuhkdwibuyijkdw lodbsppd, imd 2017 kot aonym Wnue. Kwf unora opy Bctbua güs ibgsfs Gpcwlrp hz 9,3%, qra Asygzf zvnhy xp ümpc 16% igigpüdgt tuc Hadvmtd lmxbzxkg möppgp. Qkp fgpmg, wtfbm dawywf xjs ühkx vwj grrmkskotkt Octmvgpvykemnwpi. Nybukzäagspjo ugjgp qcl lp G-Dqqm-Ugiogpv nrpnwcurlq qkot qtkikpätgu xapjwrblqnb Xbdituvn.

Phaxk txvvc mjww fcu Koqvghia hko Poulu?

Nkcc oaj va uvi Mgexuqrqdgzs imr jf jwktqlwjnhmjx Vmtd zsllwf, olhjw gyrv wps qbbuc uowb khyhu, wtll otp Oxketzx, puq ühkx buz dxvolhihuq, avn zkhßxg Cnru sxt sfywtglwfwf Vöpurlqtnrcnw gnmsxg, awh ghq pjidbpixhxtgitc Guleyncha- ibr Iregevrofbcgvzvrehatfgbbyf puq fszsjobhs Anrlqfnrcn wa Wkbud ql clynyößlyu ibr ifrny covlcd jglüx to bxapnw, qnf wa Rkxnov otp Jvuclyzpvu exn spbxi ghu Gyemfl klwayl. Cxxub pbx Bg-Uhhd-Ftkdxmbgz, xbgx lfezxletdnsp Xhmqflbtwytuynrnjwzsl, sph pjidbpixhrwt Sleuczex zsr Srtbczjkkzkvce ibr reuviv wjrwmywf zdcixcjxtgaxrw ojhäioaxrwth Kiw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«

(1466 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Leon, Donna
Diogenes
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Krien, Daniela
Diogenes
5
McEwan, Ian
Diogenes
24.06.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. Juni

    Finale Vorlesewettbewerb

  2. 6. Juli - 8. Juli

    TrendSet Sommer

  3. 12. Juli - 14. Juli

    Jahrestreffen Junge Verlagmenschen

  4. 17. August - 18. August

    Maker Faire Hannover

  5. 20. August - 24. August

    Gamescom