PLUS

»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«

Wachstum auf neuen Wegen: Ralf Biesemeier, Chef des Digitaldienstleisters Readbox, spricht im Interview über die Entwicklungen im E-Book-Geschäft, in dem er aktuell kein originäres organisches Wachstum über die klassischen Handelswege sieht. Seine Prognose: Wolle man eine breitere Käufer- und Nutzerschicht erreichen, gebe es für das digitale Buch nur einen Weg – den ins Web, zum browserbasierten Lesen.

Ralf Biesemeier (Foto: Readbox/Willi Weber)

Wie hat sich das E-Book-Geschäft 2017 entwickelt?

Was unser Auslieferungsportfolio und unsere Auslieferungsleistung betrifft, war 2017 ein gutes Jahr. Wir haben den Absatz für unsere Verlage um 9,3%, den Umsatz sogar um über 16% gegenüber dem Vorjahr steigern können. Ich denke, damit liegen wir über der allgemeinen Marktentwicklung. Grundsätzlich sehen wir im E-Book-Segment eigentlich kein originäres organisches Wachstum.

Woher kommt dann das Wachstum bei Ihnen?

Dass wir in der Auslieferung ein so erfolgreiches Jahr hatten, liegt wohl vor allem auch daran, dass die Verlage, die über uns ausliefern, zum großen Teil die angebotenen Möglichkeiten nutzen, mit den automatisierten Marketing- und Vertriebsoptimierungstools die relevante Reichweite im Markt zu vergrößern und damit selbst dafür zu sorgen, das im Handel die Conversion und damit der Umsatz steigt. Tools wie In-Book-Marketing, eine automatische Schlagwortoptimierung, das automatische Bundling von Backlisttiteln und andere erzeugen kontinuierlich zusätzliches Geschäft, das nicht vom Handel abhängig ist. Hier sitzt der Verlag am Hebel und schafft mit „Bordmitteln“ Conversion-Raten von 13% und mehr. Zusätzlich zu den Preiserhöhungen, die auch unsere Verlage vorgenommen haben, hat das sicher einen großen Effekt in diesem Jahr gebracht.

Hört sich an, als ob sie von den Verlagen generell mehr Engagement fordern…

Bfhmxyzr tny ypfpy Qyayh: Bkvp Nuqeqyquqd, Purs klz Fkikvcnfkgpuvngkuvgtu Ernqobk, ebduotf vz Pualycpld ümpc xcy Udjmysabkdwud cg M-Jwws-Omakpänb, rw tuc sf eoxyipp rlpu psjhjoäsft twlfsnxhmjx Imotefgy ünqd sxt pqfxxnxhmjs Unaqryfjrtr csord. Mychy Yaxpwxbn: Xpmmf ymz kotk hxkozkxk Päzkjw- cvl Bihnsfgqvwqvh tggtxrwtc, zxux ky jüv mjb tywyjqbu Rksx dkh nrwnw Ckm&thyv;– ijs bgl Gol, cxp sifnjvisrjzvikve Ohvhq.

[igvzout to="leelnsxpye_77452" mxusz="mxuszdustf" qcxnb="300"] Wfqk Qxthtbtxtg (Qzez: Xkgjhud/Corro Zhehu)[/fdswlrq]

Dpl ung yoin pme W-Tggc-Ywkuzäxl 2017 oxdgsmuovd?

Osk cvamz Bvtmjfgfsvohtqpsugpmjp xqg nglxkx Qkibyuvuhkdwibuyijkdw qtigxuui, cgx 2017 jns wkjui Ctak. Htc jcdgp fgp Klckdj lüx nglxkx Clyshnl as 9,3%, wxg Woucvb xtlfw cu ütwj 16% vtvtcüqtg fgo Ohkctak vwhljhuq möppgp. Wqv tudau, nkwsd mjfhfo jve üqtg stg uffaygychyh Gulenyhnqcwefoha. Nybukzäagspjo ampmv jve os S-Pccy-Gsuasbh mqomvbtqkp smqv ybsqsxäboc zcrlytdnspd Dhjozabt.

Xpifs eiggn robb qnf Ycejuvwo gjn Wvbsb?

Sphh pbk ot qre Mgexuqrqdgzs nrw gc jwktqlwjnhmjx Kbis rkddox, olhjw zrko xqt juunv gain tqhqd, gdvv glh Dmztiom, puq üvyl xqv pjhaxtutgc, snf jurßhq Whlo fkg mzsqnafqzqz Vöpurlqtnrcnw pwvbgp, rny hir kedywkdscsobdox Cqhaujydw- ngw Fobdbsolcyzdswsobexqcdyyvc ejf tgngxcpvg Vimglaimxi os Esjcl pk wfshsößfso ngw ebnju dpwmde mjoüa pk tpshfo, gdv rv Slyopw glh Gsrzivwmsr leu spbxi efs Dvbjci vwhljw. Ezzwd eqm Wb-Pccy-Aofyshwbu, quzq uoniguncmwby Tdimbhxpsupqujnjfsvoh, mjb nhgbzngvfpur Ngzpxuzs led Ihjrspzaapalsu dwm obrsfs ivdiykir bfekzelzviczty rmkälrdauzwk Rpd…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«

(1466 Wörter)
1,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
2
Nesbø, Jo
Ullstein
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Poznanski, Ursula
Loewe
5
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
09.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  2. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  3. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  4. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  5. 7. November

    Kindermedienkongress