Sebastian Fitzek und Michelle Obama liegen im Jahresrennen vorn

Der Berliner Autor Sebastian Fitzek (47) ist nicht nur der führende deutsche Thriller-Autor, sondern mit seiner jüngsten Psycho-Story „Der Insasse“ erstmals SPIEGEL-Jahresbestseller. Das 384-Seiten-Buch ist der meistverkaufte Hardcover-Roman des Jahres 2018. Im Mittelpunkt steht ein Vater, der über das Schicksal seines vermissten Sohnes Gewissheit sucht und sich deshalb in das psychiatrische Gefängniskrankenhaus einschleusen lässt, um an den dort einsitzenden Kindermörder heranzukommen.

„Der Insasse“ hat zum Ende des Weihnachtsgeschäfts den bis dahin führenden Roman „Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Frank Schätzing im Verkaufsranking überholt. Auch Schätzings Buch ist ein Thriller, in dem es um die Möglichkeiten und Abgründe der künstlichen Intelligenz geht. Auf Rang 3 der SPIEGEL-Jahresbestsellerliste steht Dörte Hansens Roman „Mittagsstunde“.

Anders als in den Vorjahren hat sich bei den Romanen erstmals kein internationaler Spitzentitel im Top-3-Verkaufsranking durchgesetzt. 2017 hatte die Norwegerin Maja Lunde („Die Geschichte der Bienen“) und 2016 Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling an der Spitze gestanden.

Im Sachbuch-Hardcover hat sich dagegen ein internationaler Bestseller an die Spitze gesetzt: Die Erinnerungen der früheren First Lady Michelle Obama: „Becoming“. Das Buch hat sich als in Deutschland meistverkauftes Sachbuch durchgesetzt. Dabei sind die Verkäufe der englischsprachigen Originalausgabe in fünfstelliger Zahl gar nicht mitgerechnet.

Auch in diesem Fall hat das Weihnachtsgeschäft den Ausschlag gegeben. Übers Jahr hatte der deutsch-niederländische Wissenschaftsautor Bas Kast mit seinem „Ernährungskompass“ die Verkaufsliste angeführt. Der Autor hat zahlreiche Alters- und Ernährungsstudien mit Blick auf gesunde, lebensverlängernde Kost ausgewertet und erreicht in der Jahresbestsellerliste Platz 3. Rang 2 bei den Sachtiteln belegt das letzte Buch des im März gestorbenen britischen Physikers Stephen Hawking: „Kurze Antworten auf große Fragen“.

Die SPIEGEL-Bestsellerlisten werden durch elektronische Abfrage in den Warenwirtschaftssystemen buchhändlerischer Verkaufsstellen ermittelt. Die Fachzeitschrift „buchreport“ wertet das Handelspanel von Media Control mit Verkaufsdaten von mehr als 4200 Verkaufsstellen aus. Dies umfasst Sortimentsbuchhandel, Online-Shops, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Nebenmärkte. Die wöchentlich im „SPIEGEL“ veröffentlichten Bestseller umfassen Hardcover-Romane und Sachbücher. „buchreport“ und Medien der SPIEGEL-Gruppe veröffentlichen eine Reihe weiterer Bestsellerlisten für verschiedene Buchformate und Themen (hier mehr). Nähere Informationen zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten und zur Erhebung (siehe hier).

Bibliografie der SPIEGEL-Jahresbestseller 2018:

Belletristik

1. Sebastian Fitzek: Der Insasse (Droemer), 22,99 Euro
2. Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings (Kiepenheuer & Witsch), 26 Euro
3. Dörte Hansen: Mittagsstunde (Penguin), 22 Euro

Sachbuch
1. Michelle Obama: Becoming (Goldmann), 26 Euro
2. Stephen Hawking: Kurze Antworten auf große Fragen (Klett-Cotta), 20 Euro
3. Bas Kast: Der Ernährungskompass (C. Bertelsmann), 20 Euro

 

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sebastian Fitzek und Michelle Obama liegen im Jahresrennen vorn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*