Schweizer Buchzentrum mit Umsatzplus

Das Schweizer Buchzentrum (SBZ), das mit einer Kombination aus Verlagsauslieferung und Barsortiment im Markt aktiv ist, zieht Bilanz für das zurückliegende Geschäftsjahr:

  • 2019 wurden 5% mehr umgesetzt.
  • Über 155 Mio Schweizer Franken wurden erwirtschaftet.
  • Auch der Absatz mit Büchern wurde gegenüber dem Vorjahr um 6% gesteigert.

Als Gründe für das Wachstum meldet das SBZ die erfolgreichen Akquise von Verlagen sowie die gezielte Sortimentserweiterung mit Glückwunschkarten, Kalendern und Gesellschaftsspielen. Für 2020 erwartet Geschäftsführer David Ryf erneut ein Wachstum und kündigt an, dass weitere Schweizer Verlage ihre Logistik neu über das SBZ abwickeln werden, darunter ab 1. Februar der Zürcher Fachbuchverlag Schulthess.

Im Mai hatte Ryf zudem verlauten lassen, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren in die Modernisierung seiner Logistik- und IT-Infrastruktur und seiner digitalen Dienstleistungen investieren will.

 

Struktureller Ausbau des Vertriebs

Werner Steiger, David Ryf (Foto: Schweizer Buchzentrum)

Auf der Agenda des SBZ steht desweiteren die stärkere Einbindung des Postkartenanbieters Photoglob, der 2014 zunächst anteilig und 2018 schließlich zu 100% vom SBZ übernommen wurde. Das bringt den Ausbau der Vertriebsstruktur mit sich:

  • Photoglob-Geschäftsführer Werner Steiger wird gleichzeitig Mitglied der Geschäftsleitung der Buchzentrum AG und verantwortet den gesamten Vertrieb.
  • Michel Guyot (Verkaufsleiter Buchhandel) und Daniel Iff (Verkaufsleiter Handel) komplettieren das künftige Vertriebs-Management des Buchzentrums rund um Werner Steiger.

„Wir sind überzeugt, dass das Buchzentrum mit den neuen Führungsstrukturen das Kerngeschäft weiter stärken wird und darüber hinaus neue Märkte erschließen kann“, so Ryf.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweizer Buchzentrum mit Umsatzplus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Clarissa Niermann empfiehlt ein Buch übers Wandern  …mehr
  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten