buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Schweizer Branchenverband SBVV benennt sich genderneutral um

Der SBVV bleibt der SBVV – allerdings stehen die Buchstaben heute für einen neuen geschlechtsneutralen Namen: Der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband ist in Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verband umbenannt worden.

Die Wurzeln des SBVV reichen zurück bis ins Jahr 1849 – damals wurde der Schweizerische Buchhändlerverein (SBV) ins Leben gerufen. 1949 fusionierte er mit dem 1918 entstandenen Verein Schweizerischer Verlagsbuchhändler (VSV) zum Schweizerischen Buchhändler- und Verleger-Verein. 2002 wurde aus dem Verein ein Verband, seither stand das Kürzel SBVV für «Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband». Auffallend ist, dass der Name des Verbands, der zu den ältesten der Schweiz gehört, bis jetzt stets nur die männlichen Berufsleute aufführte – obwohl Frauen zumindest im Bereich Buchhandlungen schon ziemlich lang die Mehrheit bilden. Höchste Zeit also, den Namen geschlechtsneutral zu formulieren: Ab sofort
steht SBVV für «Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verband». Am Zweck und an der Ausrichtung der Organisation ändert sich damit nichts: Der SBVV vertritt die vielfältigen Interessen seiner Mitglieder in der Deutschschweiz sowie im Fürstentum Liechtenstein und erbringt für sie zahlreiche Dienstleistungen.

Der neue Name und die dazugehörige Statutenänderung wurden an der diesjährigen Generalversammlung vom 13. Juni von den anwesenden Mitgliedern bei einer Enthaltung angenommen; ein klares Zeichen dafür, dass es für die Anpassung höchste Zeit war. Eine Neubenennung stand schon länger im Raum, die Pandemie verzögerte sie aber; weil die Generalversammlung wegen Covid-19 zwei Mal nur schriftlich durchgeführt werden konnte, entschied man sich, den Mitgliedern ausschließlich die absolut unaufschiebbaren Geschäfte
vorzulegen. «Ich bin froh, dass wir diese kleine Anpassung mit großer Wirkung jetzt endlich vornehmen konnten», sagt Tanja Messerli, Geschäftsführerin des SBVV. «Der neue Name repräsentiert die Mitglieder besser und das altbekannte Kürzel bleibt erhalten.»

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweizer Branchenverband SBVV benennt sich genderneutral um"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

größte Buchhandlungen