Schweitzer Fachinformationen übernimmt iKiosk

Schweitzer Fachinformationen übernimmt den Zeitungs- und Zeitschriftendienst iKiosk aus dem Hause Axel Springer. Über das E-Paper-Portal sind aktuell ca. 1000 Zeitungen und Zeitschriften von über 200 Verlagen beziehbar.

Bereits seit 2016 kooperiert der Fachinformationsmarktführer mit iKiosk und treibt so seine Profilierung als allumfassender Anbieter digitaler Medien voran, indem das angestammte Fachinformationsgeschäft um Tageszeitungen sowie Publikums- und Special-Interest-Zeitschriften ergänzt wird.

Jetzt hat Schweitzer zum 1. Mai den Betrieb, die Steuerung und die Weiterentwicklung des 2010 gegründeten iKiosks von Axel Springer übernommen. Die Springer-Titel, u.a. „Die Welt” und „Bild”, werden unverändert über die Plattform vertrieben. Das Angebot richtet sich unter anderem an Verbraucher, Unternehmen jeder Größe und öffentliche Einrichtungen.

Schweitzer will das Titelangebot weiter ausbauen und auch weiteren Anwendergruppen zur Verfügung stellen. „Die Übernahme von iKiosk ist ein wichtiger Baustein für die Versorgung unserer Kunden mit digitalen Medien. Sie ermöglicht den weiteren Ausbau unserer Schweitzer-Plattform für die Bereitstellung und Nutzung von Informationsprodukten“, sagt Schweitzer-Geschäftsführer Philipp Neie. Die iKiosk-Mitarbeiter hat Schweitzer ebenfalls übernommen.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweitzer Fachinformationen übernimmt iKiosk"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr
  • Online-Nachfrage und Fahrradservice bleiben  …mehr
  • Stationäre Qualitäten im Webauftritt spiegeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten