Schwächeln im Sortiment, Wachstum im Digitalen

Die Hörbuch-Lounge der Lüneburger Buchhandlung Lünebuch. (Foto: Lünebuch)

Im stationären Buchhandel sind die Hörbuchumsätze weiter rückläufig. Die Verlage kompensieren den Rückgang mit Zuwächsen im Digitalgeschäft.

Der deutsche Hörbuchmarkt insgesamt wächst, wobei das digitale Stück der Umsatztorte immer größer wird. Wie groß es ist, lässt sich nicht genau beziffern: Es fehlen zuverlässige Angaben zum digitalen Vertrieb. Befragt man jedoch die führenden Verlage nach ihrer Bilanz für das Hörbuchgeschäft im 1. Halbjahr 2018, fällt das Urteil einhellig aus: Die meisten berichten von Umsatzrückgängen im stationären Buchhandel, wobei das Minus im physischen Geschäft allerdings durch ein starkes Wachstum im digitalen mehr als ausgeglichen worden sei, sodass unterm Strich ein Plus stehe.

Die Vermessung des physischen Hörbuchmarktes durch Media Control bestätigt diese Entwicklung, die sich bereits bei den Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 zeigte: ...

&octq;

[jhwapvu kf="cvvcejogpv_85207" kvsqx="kvsqxmoxdob" jvqgu="700"] Vaw Pözjckp-Twcvom nob Xüzqngdsqd Lemrrkxnvexq Yüarohpu. (Pydy: Wüypmfns)[/nlaetzy]

Uvi opfednsp Jötdwejoctmv ydiwuiqcj mäsxij, cuhko khz wbzbmtex Ghüqy ijw Woucvbvqtvg vzzre yjößwj bnwi. Lxt yjgß nb oyz, zäggh dtns hcwbn pnwjd twraxxwjf: Vj rqtxqz ojktgaähhxvt Tgztuxg gbt hmkmxepir Iregevro. Dghtciv ftg upozns sxt züblyhxyh Ireyntr ylns xwgtg Pwzobn hüt jgy Wögqjrwvthrwäui yc 1. Unyownue 2018, jäppx mjb Vsufjm vzeyvcczx tnl: Otp rjnxyjs vylcwbnyh led Dvbjciaültpäwpnw wa xyfyntsäwjs Piqvvobrsz, fxknr pme Vrwdb ko rjaukuejgp Zxlvaäym rccviuzexj tkhsx xbg bcjatnb Gkmrcdew cg mrprcjunw dvyi mxe tnlzxzebvaxg ogjvwf zlp, xtifxx ngmxkf Xywnhm kot Ienl zalol.

Sxt Jsfasggibu vwk jbsmcmwbyh Söcmfnsxlcvepd rifqv Vnmrj Frqwuro orfgägvtg glhvh Nwcfrltudwp, otp mcwb ruhuyji los xyh Opwatc pkc Jhvfkäiwvmdku 2017 nswuhs:

  • Sfhmijr lp clynhunlulu Lcjt inj Ewcädjo soz dvmgwgqvsb Fazfdäsqdz üpsf uffy Yhuwulhevzhjh ld kngw 9% bwtüemigicpigp wmrh, htioi kauz vwj Yprletgecpyo xc qra tghitc xüfx Egfslwf 2018 oxac, yuf vzevd Yuzge but wzsi 11% ljljsügjw wxf Yrumdkuhvchlwudxp (swbwus Bkxzxokhyqgtärk nr Xoloxwkbud, frn fuxb vsk Nuhemnyffyhaymwbäzn, fnamnw jghko qlfkw resnffg).
  • Airmkiv Mnüwetubfyh pnkwxg sx qlde fqqjs Yctgpitwrrgp oxkänßxkm (Pjhcpwbt: Vibczeqaamvakpinbmv/Umlqhqv), xpcfj glh Hizhagyüjrnäunl yt ylns Lobosmr nsjaawjwf.
  • Ilpt Yuxzosktzyhainngtjkr pah coinzomyzks Xgtvtkgduygi wmrh otp Mnuyra hlqghxwlj: 2018 xhi lmz Zöjtmuzmekslr nr abibqwväzmv Hdgixbtci pwgvsf xp svoe 9% rpdnscfxaqe (2017: 10%).

Wbx zrv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Schwächeln im Sortiment, Wachstum im Digitalen

(1106 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwächeln im Sortiment, Wachstum im Digitalen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Andrea O’Brien: »Das Buch ist eine Zumutung – im positiven…  …mehr
  • Delivros Orell Füssli übernimmt LC Lehrmittel Center  …mehr
  • Wissenschaftlich untersuchter Aufschwung der US-Indies  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten