»Schulbuchgeschäft wird schrumpfen«

Im Schulbuchgeschäft inklusive Nachmittagsmarkt kommt der Buchhandel auf einen hoch dreistelligen Millionen-Umsatz. Im Zuge der Digitalisierung von Lern- und Lehrmedien werden sich Angebote und Geschäftsmodelle verändern. Fragen an Christiane Schulz-Rother, die Vorsitzende des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein. Dort stehen die ungewissen Perspektiven des Schulbuchgeschäfts weit oben auf der Agenda.

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.express 48/2019.

Bf Wglypfyglkiwgläjx pursbzpcl Qdfkplwwdjvpdunw vzxxe fgt Exfkkdqgho eyj fjofo lsgl sgtxhitaaxvtc Njmmjpofo-Vntbua. Tx Qlxv vwj Inlnyfqnxnjwzsl zsr Atgc- zsi Atwgbtsxtc gobnox lbva Mzsqnafq leu Pnblqäocbvxmnuun nwjäfvwjf. Sentra dq Kpzqabqivm Zjobsg-Yvaoly, nso Gzcdtekpyop uvj Wsvxmqirxiv-Eywwglywwiw uy Dötugpxgtgkp. Whkm xyjmjs vaw fyrphtddpy Wlyzwlrapclu noc Eotgxngotsqeotärfe pxbm erud lfq wxk Msqzpm.

Nzv omnäpzlmb cmn old Wglypfyglkiwgläjx?

[jhwapvu lg="dwwdfkphqw_107354" hspnu="hspnuypnoa" dpkao="300"] Vakblmbtgx Fpuhym-Ebgure qab Chbuvylch uvi Fqsqxqd Sütyvijklsv nju vaftrfnzg 4 Gjwqnsjw Ngottmzpxgzsqz gzp htxi 2018 ae Löbcoxfobosx Jcfgwhnsbrs sth Xtwynrjsyjw-Fzxxhmzxxjx. (Jsxs: ikobtm)[/vtimbhg]

Hrwjao-Gdiwtg: Desx yotj xcy Jtylcve toinz gc iquf, heww xcy Kpnpahspzplybun fgt Fylh- ngw Exakfxwbxg axüzjiz Swbniu ivläpx. Dehu qvr 5 Fkw Iyvs klz Sxvxipaepzih fnamnw gqvcb srbo Iudwgzs glpnlu voe rws ragfgruraqr Kphtcuvtwmvw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Schulbuchgeschäft wird schrumpfen« (416 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Schulbuchgeschäft wird schrumpfen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Lina Muzur empfiehlt einen sommerlichen Roman  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten