buchreport

Schriftsteller Dieter Kühn ist gestorben

Der Schriftsteller Dieter Kühn ist tot. Er starb am Samstag, 25. Juli 2015, im Alter von 80 Jahren, wie seine Familie am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Dieter Kühn, 1935 geboren, lebte in Brühl bei Köln. Für seine Biographien, Romane, Erzählungen, Hörspiele und hochgerühmten Übertragungen aus dem Mittelhochdeutschen (das „Mittelalter-Quartett“) erhielt er den Hermann-Hesse-Preis, den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und 2014 die Carl-Zuckmayer-Medaille. 
Zu seinen Werken gehören große Biographien (über Clara Schumann, Maria Sibylla Merian, Gertrud Kolmar sowie sein berühmtes Buch über Oswald von Wolkenstein), Romane („Geheimagent Marlowe“), historisch-biographische Studien („Schillers Schreibtisch in Buchenwald“) und Erzählungsbände („Ich war Hitlers Schutzengel“).

Zahlreiche Medien berichten über seinen Tod:

FAZ

ZEIT

Rheinische Post

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schriftsteller Dieter Kühn ist gestorben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller