buchreport

Schreibwagen im Wunderland

Wo entstehen Bücher? Diese Frage beantworten Autorinnen und Autoren regelmäßig in der buchreport-Serie „Mein Schreibtisch“. Dieses Mal: Thomas Brezina und sein Schreibwagen, den er im Garten aufgestellt hat. 

Fotos: Malina Ebert

 

Normalerweise ziehe ich mich zum Schreiben nach London zurück, wo ich ein Arbeitszimmer hoch über den Dächern im Herzen der Stadt habe. Seit März 2020 konnte ich aber nicht mehr dorthin. Den Schreibwagen habe ich ein Jahr vor Ausbruch der Pandemie erworben und in meinem Garten aufgestellt. Mit Beginn des ersten Lockdowns 2020 wurde er zu meinem „Londoner Arbeitszimmer in Wien“.

Der Schreibwagen hat eine Fußbodenheizung und ist wind- und wetterfest. Die Fenster und das Glas der Tür geben mir Verbundenheit mit der Natur im Garten und den Jahreszeiten.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,93 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schreibwagen im Wunderland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*