buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Schott Music Group setzt Verlagssoftware knkVerlag ein

Die Schott Music Group hat sich für die Einführung der Verlagssoftware knkVerlag als neue Rechteverwaltungs- und Verlagsabrechnungssoftware entschieden.

„Wir werden knkVerlag als zentrales System für den Rechteeinkauf, Rechteverkauf sowie die Autoren- und Verlagsabrechnung in unsere bestehende Systemlandschaft einfügen. Mit dem neuen System wollen wir alle Daten für diesen Geschäftsbereich in einem System bündeln und auswertbar machen. Außerdem werden wir unsere Prozesse in diesen Bereichen durch knkVerlag effizienter gestalten und in erheblichem Umfang automatisieren können, wie beispielsweise künftig die automatisierte Zuordnung der Erlöse zu unseren Rechten“ sagt Thomas Sertl, Geschäftsführer von Schott Music.

Im Bereich Rechteeinkauf bildet die Schott Music Group ihre Rechte mit Hilfe von knkVerlag systematisch und auswertbar ab. Ziel ist es, den Rechtebestand des Verlages unter den vereinbarten Wahrnehmungskonditionen optimal verwerten zu können. Darauf aufbauend soll auch der Rechteverkauf mittels knkVerlag administriert werden, sodass die Zuordnung der Erlöse zu den zuvor eingekauften Rechten weitgehend automatisch erfolgen kann. Die Daten der genehmigten Verwertungen werden in knkVerlag gespeichert, um sie später mit den Abrechnungen bzw. mit den tatsächlichen Nutzungsdaten abzugleichen und auf Vollständigkeit zu überprüfen. Die Zuordnung der Erlöse zu den Werken und Autoren kann so zukünftig wesentlich genauer und effizienter erfolgen.  

„Besonders der manuelle Verwaltungsaufwand zur Abbildung der immer kleinteiligeren Verwertungserlöse – aus Bereichen wie Streaming und Download – soll durch die Einführung von knkVerlag auf ein Minimum reduziert werden. Viele Medienhäuser stehen heute vor ähnlichen Herausforderungen bei der systemischen Unterstützung dieser Geschäftsvorfälle. Durch unsere Content-basierte Produkt-Architektur können wir mit knkVerlag auch diese Kleinstverwertungen und flexible Kombinationen aus einzelnen Inhalten effizient im Standard unterstützen“, erläutert Sebastian Mayeres, Head of Global Sales bei knk.

Über die Schott Music Group:

Die Schott Music Group gehört zu den weltweit führenden Musik- und Medienverlagen. Sie ist neben dem Mainzer Mutterhaus mit eigenen Firmenniederlassungen in wichtigen internationalen Märkten vertreten. Gegründet wurde der Verlag 1770 von Bernhard Schott in Mainz, wo sich noch heute die Firmenzentrale in einem denkmalgeschützten klassizistischen Gebäude aus dem Jahr 1792 befindet. Längst wurde der Notendruck um eine breite Produktpalette und ein vielfältiges Serviceangebot rund um das Thema Musik erweitert.  

Die Schott Music Group befindet sich seit sechs Generationen im Familienbesitz und beschäftigt aktuell 170 Mitarbeiter:innen. Fast fünfzig Verlage versammeln sich inzwischen unter ihrem Dach. Das Angebot deckt mit Spiel- und Unterrichtsliteratur, Urtextausgaben, Konzert- und Opernliteratur, Aufführungsmaterial, Studienpartituren, Gesamtausgaben, Musikbüchern, Fachzeitschriften, CDs, pädagogischen Seminaren, E-Books und Apps alle Bereiche des Musiklebens ab.

Über die knk Gruppe:

knk ist Fördermitglied im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger und korrespondierendes Mitglied im Börsenverein des deutschen Buchhandels. Die knk Gruppe betreut mit rund 220 Mitarbeitern über 450 Verlage in Deutschland, Europa, Nordamerika und Asien.  

Die knk Business Software AG entwickelt und vertreibt mit knkVerlag die weltweit einzige von Microsoft zertifizierte Branchensoftware für das Verlagswesen. knkVerlag basiert auf modernster Web- und BI-Technologie.

Zur knk Gruppe gehören auch die Marken „muellerPrange“ und „VM Verlags-Manager“, die im deutschsprachigen Raum marktführende Anzeigen- und Leser-Software für Publikumszeitschriften und Zeitungen, sowie Bradbury Phillips International, die Spezialsoftware für das Lizenzgeschäft und Honorarsoftware aus Großbritannien. Die knk Customer Engagement GmbH hat sich als Teil der knk Gruppe auf die Bereiche CRM, Marketing Automation und KI-Anwendungen spezialisiert. Die knk Cloud Services GmbH bietet Managed Services, Cloud Deployment und spezifische Web-Apps. Der Bereich Content Management, Publishing und Production in allen Medienformen wird innerhalb der knk Content Management Solutions GmbH gebündelt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schott Music Group setzt Verlagssoftware knkVerlag ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

pubiz

Anzeige

SPIEGEL-Bestseller

1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Neuhaus, Nele
Ullstein
3
Fitzek, Sebastian
Droemer
4
Selge, Edgar
Rowohlt
5
Adler-Olsen, Jussi
dtv
17.01.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare