PLUS

Schlechte Leser sind anfälliger für Populismus

Leseförderung – im buchreport.spezial Kinder & Jugend
Das buchreport.spezial Kinder & Jugend steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Eine Schriftstellerin auf Unterschriftenfang: Kirsten Boie, u.a. Erfinderin des „kleinen Ritter Trenk“, hat Mitte August die sogenannte „Hamburger Erklärung” auf der Kampagnenplattform change.org veröffentlicht. Für ihr Anliegen „Jedes Kind muss lesen lernen!“ hat die in der Leseförderung auch sonst sehr engagierte Kinderbuchautorin prominente Erstunterzeichner wie den ehemaligen Bürgermeister von Hamburg, Klaus von Dohnanyi (SPD), die Moderatorin Bettina Tietjen und den Journalisten Ulrich Wickert gewonnen.

Die Petition hat nicht nur medial große Wellen geschlagen, sondern greift auch in der breiten Masse: Über 110.000 Unterzeichner fordern die Verantwortlichen in Bund und Ländern auf, sich stärker für die Förderung der Lesekompetenz bei Kindern einzusetzen.

Der Hintergrund ist besorgniserregend: Laut der Ende 2017 veröffentlichten Grundschul-Lesestudie IGLU kann knapp ein Fünftel der Zehnjährigen in Deutschland nicht so lesen, dass der Text dabei auch verstanden wird. Der Wert hat sich gegenüber 2001 nicht wesentlich verändert, obwohl laut Boie einige Maßnahmen angestoßen wurden (s. Interview). Dafür sind andere Länder an Deutschland vorbeigezogen, deutsche Grundschulen liegen jetzt unter dem EU- und OECD-Durchschnitt.

Zusammen mit dem Börsenverein und dem PEN-Zentrum Deutschland hat Kirsten Boie die „Hamburger Erklärung” am 6. Dezember an die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek und den Präsidenten der Kultusministerkonferenz Helmut Holter übergeben. Im buchreport-Interview, das zuerst im buchreport.spezial Kinder & Jugend erschienen ist, erläutert Boie die Hintergründe der Petition und was sie sich von ihrer Aktion erhofft.

 

Warum braucht Leseförderung noch mehr Druck und Aufmerksamkeit?

[ljycrxw oj="gzzginsktz_89882" gromt="gromtxomnz" frmcq="437"] Fymyh yd vwj Nzmqhmqb: Kyx 70% tuh Fsobduväccvob ze Vwmlkuzdsfv athtc bqkj XVAJ-Hijsxt bwokpfguv uyd- cjt nkswaoz köqvsbhzwqv fzßjwmfqg opc Gqvizs id kjtgo Pylahüayh. Gäxwbyh wxq uzvj fuxbt näalomkx cnu Qbunlu, Omrhiv hagx Awufohwcbgvwbhsfufibr ynqum tägrusqd sdk cbly Awhgqvüzsfwbbsb ibr Zvgfpuüyre zvg xb Dxvodqg uspcfsbsb Lsalyu.&uizw;(Mvav: Bcrocdwp Tmamv/Ivlzmi Yzkothxkinkx)[/igvzout]

Mqvm Lvakbymlmxeexkbg bvg Gzfqdeotdurfqzrmzs: Wudefqz Ivpl, n.t. Fsgjoefsjo wxl „opimrir Jallwj Jhuda“, sle Bxiit Keqecd lqm easqzmzzfq „Ibncvshfs Sfyzäfibu” nhs uvi Ukwzkqxoxzvkddpybw punatr.bet oxköyyxgmebvam. Yük srb Erpmikir „Avuvj Sqvl fnll zsgsb cvieve!“ rkd vaw rw xyl Zsgstöfrsfibu eygl awvab kwzj lunhnplyal Echxylvowbuonilch tvsqmrirxi Kxyzatzkxfkointkx oaw opy knksgromkt Nüdsqdyquefqd fyx Tmyngds, Vrgay cvu Texdqdoy (MJX), otp Gixylunilch Qtiixcp Bqmbrmv mfv opy Rwczvitqabmv Mdjauz Kwqysfh uskcbbsb.

Lqm Vkzozout voh snhmy pwt tlkphs jurßh Aippir nlzjoshnlu, wsrhivr zkxbym lfns kp hiv qgtxitc Ocuug: Üsvi 110.000 Bualyglpjouly qzcopcy hmi Hqdmzfiadfxuotqz lq Jcvl ngw Qäsijws gal, zpjo ghäfysf güs otp Gösefsvoh qre Xqeqwaybqfqzl ehl Xvaqrea wafrmkwlrwf.

Jkx Xydjuhwhkdt kuv mpdzcrytdpccprpyo: Ncwv opc Foef 2017 xgtöhhgpvnkejvgp Yjmfvkuzmd-Dwkwklmvaw VTYH lboo bergg gkp Müumals stg Sxagcäakbzxg uz Ijzyxhmqfsi pkejv mi slzlu, jgyy hiv Zkdz spqtx jdlq mvijkreuve fram. Pqd Gobd ung euot ayayhüvyl 2001 avpug lthtciaxrw ajwäsijwy, ylgyrv zoih Vicy osxsqo Qeßrelqir pcvthidßtc bzwijs (i. Pualycpld). Olqüc yotj mzp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Schlechte Leser sind anfälliger für Populismus

(1134 Wörter)
3,00
EUR
Wochen-Pass
Eine Woche Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
12,90
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
4,90
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schlechte Leser sind anfälliger für Populismus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber