PLUS

Saviano und Carofiglio sichern sich ihre Plätze

Gleich zwei Autoren mit Kenntnis der realen Unterwelt steigen weit oben in die italienischen Bestsellerränge ein: Der Journalist Roberto Saviano mit „La paranza dei bambini“ („Das Netz der Kinder“), einer Geschichte über eine Jugendgang in Neapel (Platz 2), sowie Gianrico Carofiglio mit seinem neuen Roman „L’estate fredda“ („Kühler Sommer“) über den Kampf gegen die Mafia in seiner Heimat Apulien (Platz 6). Beide stehen freilich für konträre Einschätzungen der Machtverhältnisse zwischen Obrigkeit und Mob: Saviano, der immer noch von Anschlägen bedrohte Enthüller einerseits und Carofiglio als langjähriger Richter und Mitglied des italienischen Senats und damit etablierter Vertreter des Gesetzes andererseits. In ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Saviano und Carofiglio sichern sich ihre Plätze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.magazin

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Neuhaus, Nele
Ullstein
13.05.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 22. Mai - 23. Mai

    Kongress dt. Fachpresse

  2. 24. Mai - 26. Mai

    Jahrestagung LG Buch

  3. 25. Mai - 26. Mai

    Jtg. der IG Unabhängiges Sortiment

  4. 29. Mai - 31. Mai

    BookExpo America

  5. 29. Mai - 31. Mai

    New York Rights Fair

Neueste Kommentare