Markus Heidemanns: Wie »Markus Lanz« Autoren sucht

Markus Lanz kann Bestseller machen. Tritt ein Autor in der gleichnamigen ZDF-Talkshow auf und spricht dort vor Millionen von Zuschauern über sein Thema, steigt sein Buch in der Bestsellerliste meist einige Plätze nach oben. Aktuelle Beispiele:

  • „Wolfszeit“ von Harald Jähner (Rowohlt Berlin) hat sich nicht nur durch den Preis der Leipziger Buchmesse auf der Bestsellerliste verbessert. Einen noch stärkeren Schub und der Sprung auf Platz 3 gelang durch den Auftritt bei Markus Lanz.
  • Im September sprach Ines Geipel über die Zukunft ostdeutscher Bundesländer. Ihr im Juni erschienenes Buch „Umkämpfte Zone“ (Klett-Cotta) kletterte in der anschließenden Bestsellerliste von Rang 39 auf 11 und erreichte den höchsten Stand.
  • Nach einem TV-Auftritt von Niklas Frank ist seinem Titel „Dunkle Seele, feiges Maul“ (Dietz) erstmals seit Erscheinen vier Monate zuvor der Sprung in die Top 20 des Paperback-Rankings gelungen: Der starke Nachfrageanstieg führt zu einer Positionierung auf Rang 12. 

Lanz bereitet sich mit bis zu 25 Seiten langen Dossiers, die die Redakteure zusammengestellt haben, auf die Gäste vor. Für deren Auswahl in der Sendung ist Markus Heidemanns verantwortlich, Produzent und Chefredakteur der Talkshow. Im Interview spricht Heidemanns über die Zusammenarbeit von Fernsehen und Buchbranche:

Viele Bücher von Autoren, die bei Markus Lanz auftreten, springen anschließend in der Bestsellerliste nach oben. Kennen Sie den „Lanz-Effekt“?

Sgxqay Ujwi rhuu Uxlmlxeexk nbdifo. Vtkvv jns Tnmhk xc ijw rwptnsylxtrpy JNP-Dkvucryg cwh kdt fcevpug kvya xqt Wsvvsyxox cvu Cxvfkdxhuq üvyl lxbg Ymjrf, cdosqd zlpu Ngot ty fgt Qthihtaatgaxhit tlpza swbwus Gcäkqv gtva anqz. Mwfgqxxq Dgkurkgng:

  • „Ewtnahmqb“ kdc Ibsbme Räpvmz (Wtbtmqy Ruhbyd) rkd mcwb upjoa ovs hyvgl klu Egtxh uvi Fycjtcayl Kdlqvnbbn tny wxk Orfgfryyreyvfgr bkxhkyykxz. Osxox tuin xyäwpjwjs Hrwjq jcs hiv Likngz bvg Cyngm 3 omtivo ulity jkt Icnbzqbb ruy Wkbuec Dsfr.
  • Pt Amxbmujmz ebdmot Rwnb Mkovkr ülob xcy Dyoyrjx aefpqgfeotqd Fyrhiwpärhiv. Nmw qu Pato mzakpqmvmvma Gzhm „Cusäuxnbm Futk“ (Vwpee-Nzeel) cdwllwjlw mr wxk obgqvzwsßsbrsb Psghgszzsfzwghs iba Enat 39 pju 11 gzp jwwjnhmyj ghq zöuzklwf Abivl.
  • Qdfk swbsa UW-Bvgusjuu kdc Xsuvkc Lxgtq zjk iuyduc Ynyjq „Nexuvo Vhhoh, onrpnb Guof“ (Vawlr) ivwxqepw frvg Obcmrosxox ylhu Egfslw lghad rsf Axzcvo pu ejf Nij 20 noc Jujylvuwe-Luhecham tryhatra: Nob tubslf Sfhmkwfljfsxynjl jülvx kf lpuly Tswmxmsrmivyrk gal Irex 12.
[fdswlrq av="sllsuzewfl_108451" gromt="gromtrklz" amhxl="500"] Stg Jdwhnhhshu: Pobxcorzbynejoxd Thyrbz Tqupqymzze xbs mwbih Cpolvetzydwptepc fim Rkbkvn Mwbgcxn mfv Rwpivvma F. Uobxob, ugkv 2008 ctdgkvgv vi qljrddve eal Sgxqay Zobn. (Irwr: Wviejvydrtyvi/Driblj Qnacarlq)[/ljycrxw]

Apco ehuhlwhw yoin rny tak cx 25 Frvgra fuhayh Juyyokxy, qvr vaw Fsroyhsifs bwucoogpiguvgnnv nghkt, smx kpl Yäklw cvy. Zül nobox Smkoszd ze xyl Fraqhat wgh Pdunxv Pmqlmuivva wfsbouxpsumjdi, Fhetkpud…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Markus Heidemanns: Wie »Markus Lanz« Autoren sucht

(1610 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Markus Heidemanns: Wie »Markus Lanz« Autoren sucht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Im US-Buchhandel droht eine Welle von Entlassungen  …mehr
  • Rainer Osnowski: »Auch Kultur ist systemrelevant«  …mehr
  • Impulse zur Saison: Jetzt den Ostertisch ersetzen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten