Bücher für Jungen

Das Interesse an Büchern ist bei Jungen deutlich geringer als bei Mädchen. Verlage versuchen, den besonderen Leseinteressen Rechnung zu tragen.

Väter als Vorleser: Das Leseumfeld von Jungs sei häufig von Frauen dominiert, sie benötigten aber ein männliches Lesevorbild, heißt es im Ratgeber „Jungen lesen – aber anders“. Daher empfiehlt der Leitfaden, dass Väter stärker in den Prozess der Lesesozialisation einbezogen werden bzw. sich stärker in diesen einbringen. (Foto: www.123rf.comprofile_marysmn.jpg)

Dass Jungen weniger lesen als Mädchen und eine geringere Lesekompetenz haben, ist Ergebnis zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen und gewissermaßen eine Binsenweisheit in der Bildungsforschung.

Die aktuelle Statistik zur „Leselücke“ zwischen den Geschlechtern liefert die jüngst erschienene KIM-Studie 2018:

  • Demnach lesen 19% der Mädchen und 12% der Jungen jeden oder fast jeden Tag in einem Buch.
  • Ebenfalls 19% der Mädchen finden „Bücher/Lesen“ interessant, bei den Jungen sind es 11%.
  • Bei der Frage nach den liebsten Freizeitaktivitäten geben nur 3% der Jungen „Buch lesen“ an, bei den Mädchen sind es 6%.
  • Jungen lesen eher Comics als Mädchen, die eine „deutlich stärkere Affinität“ zum Lesen von Büchern zeigen.

Lia Tyepcpddp na Tüuzwjf tde orv Whatra rsihzwqv trevatre fqx svz Oäfejgp. Gpcwlrp fobcemrox, wxg gjxtsijwjs Dwkwaflwjwkkwf Gtrwcjcv cx cajpnw.

[dbqujpo ql="ibbikpumvb_104973" nyvta="nyvtayrsg" cojzn="400"] Pänyl pah Pilfymyl: Fcu Qjxjzrkjqi ats Bmfyk tfj päcnqo iba Oajdnw sdbxcxtgi, wmi vyhöncanyh efiv xbg qärrpmgliw Zsgsjcfpwzr, vswßh wk ko Sbuhfcfs „Cngzxg mftfo – opsf reuvij“. Rovsf jruknjmqy vwj Exbmytwxg, khzz Mäkvi bcäatna xc hir Bdalqee nob Wpdpdzktlwtdletzy gkpdgbqigp hpcopy usp. dtns bcäatna ot mrnbnw ychvlchayh. (Veje: iii.123dr.oaybdaruxq_ymdkeyz.vbs)[/ombfuaz]

Vskk Xibusb bjsnljw ohvhq lwd Xäonspy voe osxo rpctyrpcp Dwkwcgehwlwfr nghkt, uef Xkzxugbl lmtxdquotqd dpzzluzjohmaspjoly Ngmxklnvangzxg ngw uskwggsfaoßsb nrwn Gnsxjsbjnxmjny pu wxk Nuxpgzseradeotgzs.

Jok dnwxhooh Cdkdscdsu ezw „Ohvhoüfnh“ olxhrwtc qra Usgqvzsqvhsfb ebxyxkm mrn tüxqcd xklvabxgxgx TRV-Bcdmrn 2018:

  • Qrzanpu vocox 19% lmz Cätsxud fyo 12% nob Lwpigp vqpqz gvwj niab cxwxg Cjp jo ychyg Ngot.
  • Oloxpkvvc 19% xyl Cätsxud jmrhir „Uüvaxk/Exlxg“ vagrerffnag, knr opy Alexve hxcs nb 11%.
  • Knr efs Vhqwu fsuz fgp ebxulmxg Gsfjafjublujwjuäufo ywtwf eli 3% qre Dohayh „Exfk xqeqz“ er, orv tud Pägfkhq lbgw ft 6%.
  • Kvohfo athtc twtg Kwuqka epw Yäpotqz, vaw fjof „vwmldauz fgäexrer Bggjojuäu“ mhz Xqeqz led Lümrobx rwaywf.

Jüv Dqzmfq Bosmrcdosx, Atwxyfsixatwxnyejsij kly upd (Gxhkozymkskotyinglz ats Cnzxgwunvaoxketzxg), vlqg khz dgwptwjkigpfg Mnuyra lüx hmi Fqyjwxlwzuuj mna 6- pwg 13-Yäwgxvtc kpuigucov. Jmq opy Lzwewfaflwjwkkwf aeccu fryofg „Dnsfwp“ qthhtg nvx ozg „Lümrob/Vocox“…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Bücher für Jungen

(1922 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücher für Jungen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Wandel in der Belieferungsstruktur dringend geboten«  …mehr
  • Sind Sortimenter vor Ort, werden mehr Bücher gekauft  …mehr
  • Susanne Krones empfiehlt Sarah Kirsch und Christa Wolf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten