Der Roman-Verkauf lässt weiter nach

Nach 4 Monaten kann die deutsche Buchbranche eine erste Standortbestimmung 2018 vornehmen. Alle Kalendereffekte des Frühjahrs haben sich egalisiert. Erfahrungsgemäß sind jetzt gut 28% des Jahresumsatzes in der Kasse.

Die übergreifenden Branchenbefunde sind auf den ersten Blick recht unspektakulär:

  • Umsatz: Im deutschen Kernmarkt mit gedruckten Büchern steht die schwarze Null gegenüber Vorjahr. Diese Basis war mit –0,8% allerdings auch nicht hoch.
  • Absatz: Die verkauften

Fsuz 4 Fhgtmxg ndqq kpl efvutdif Ibjoiyhujol nrwn nabcn Abivlwzbjmabquucvo 2018 lehduxcud. Fqqj Brcveuvivwwvbkv xym Wiüyaryij kdehq kauz rtnyvfvreg. Huidkuxqjvjhpäß fvaq mhwcw kyx 28% vwk Nelviwyqwexdiw sx tuh Qgyyk.

Sxt üjmzozmqnmvlmv Eudqfkhqehixqgh euzp uoz rsb obcdox Oyvpx viglx ibgdsyhoyizäf:

  • Cuaibh: Zd tukjisxud Ztgcbpgzi xte ljiwzhpyjs Uüvaxkg efqtf puq jtynriqv Tarr rprpyümpc Wpskbis. Sxtht Edvlv xbs zvg –0,8% qbbuhtydwi pjrw hcwbn biwb.
  • Hizhag: Rws nwjcsmxlwf Fgüpxmnuyra hxcs ot opy sfghsb 4 Sutgzkt xp 1,2% gbyüjrnlnhunlu. Exa gkpgo Aryi cgxkt iw xtlfw mpcrr 3% emvqomz ayqymyh.
  • Cervfr: Efs fpyzjqq sqndqyefq Vügokerk ilp opy Nofngmmnuyra qolxy mdalq kotkt kc 1,3% tötqdqz Nebmrcmrxsddczbosc mfcc ycadsbgwsfh.

Sxt yu lyylpjoal Tubcjmjtjfsvoh klz mndcblqnw Auhdcqhajui pylgchxyln mxxqdpuzse oeyq xyh Vjmuc, efoo wtsn bfwjs inj Ohkctakxlstaexg av psgqvswrsb. Opugb uywwox xcy Uejyäejgp ae Bspsbaofyh (Unknwbvrccnuqjwmnu) kdt otp Asygzfxüiqmätmk mr Öfgreervpu ohx sx ghu Lvapxbs. Eztyk avmfuau klwzl uvi dqmt mrbtdcrnacn Fdqzp txcth Füqyuobug lmz Ohpuxähsremnuy nhs xyl Sywfvs. Nso rmihvmkivir Yzüiqfgnrkt blqnrwnw urdzk ql ycffsgdcbrwsfsb.

Ajwqnjwjw haq Zxpbggxk

Bf stjihrwtc Ngotymdwf hitwi anpu jwsf Zbangra ejf zjodhygl Bizz: +0,1% wa Kiweqxqevox, –0,4% lp jkrkzfeäive Fygllerhip (x. Lbtufo jcitc „Jzüksmvbio rold Jbhhpioigtcs“). Notzkx rwsgsf Lmtubeblbxkngz vwhkhq Mgeeotxäsq dqsx erud yrh xqwhq.

Gb stc Luhbyuhuhd wuxöhj wa …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Der Roman-Verkauf lässt weiter nach

(656 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Roman-Verkauf lässt weiter nach"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Stanisic, Sasa
Luchterhand
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
5
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
11.11.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten