Robin Alexanders »Die Getriebenen« läuft im TV

Angela Merkels Entscheidung im Herbst 2015, die Grenzen für Flüchtlinge zu öffnen, war nicht unumstritten. Der Journalist Robin Alexander hat nach Recherchen in Berlin, Brüssel, Wien, Budapest und der Türkei die Schlüsselmomente, die zu dieser Entscheidung führten, und das Verhalten wichtiger Akteure in seinem Bestseller „Die Getriebenen“ rekonstruiert.

Der Titel erschien 2017 bei Siedler und liegt heute auch als Taschenbuch in aktualisierter Ausgabe bei Penguin vor. Die ARD zeigt am Mittwoch, 15. April, um 20.15 die TV-Adaption von „Die Getriebenen“.

Eine weitere Free-TV-Premiere mit Buchbezug:

»3 Tage in Quiberon« (15.4., 20.15 Uhr, Arte)

„3 Tage in Quiberon“ schildert die Geschichte von Romy Schneiders letztem großen Interview, das sie dem „Stern“-Reporter Michael Jürgs gab. Das daraus entstandene Sachbuch „Der Fall Romy Schneider“ wurde von Ullstein zum Filmstart im April 2018 mit Filmcover neu aufgelegt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Robin Alexanders »Die Getriebenen« läuft im TV"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*