Robert Harris‘ »Intrige« kommt in die Kinos

Seit den frühen 90er-Jahren versorgt der Brite Robert Harris seine Leser mit Romanen, die auf Grundlage historischer Ereignisse Fiktion und Wirklichkeit vermischen. Seine Romane „Vaterland“, „Enigma“, „Aurora“, „Pompeji“, „Imperium“, „Ghost“, „Titan“, „Angst“, „Intrige“, „Dictator“, „Konklave“ und „München“ wurden allesamt internationale Bestseller. In Deutschland erscheinen seine Bücher bei Heyne. Harris‘ aktueller Roman „Der zweite Schlaf“ hielt sich zuletzt 13 Wochen im SPIEGEL-Bestseller-Ranking und stieß dabei bis auf Platz 10 vor.

Doch auch abseits des Buchmarktes feiert Harris Erfolge: Als sein Roman „Ghost“ von Roman Polanski 2008 als „Der Ghostwriter“ ins Kino gebracht wurde, erhielten Polanski und Harris für ihre Arbeit am Drehbuch den Europäischen Filmpreis.

Diese fruchtbare Zusammenarbeit wird jetzt mit „Intrige“ (Kinostart am 6. Februar) fortgesetzt: Erneut haben sich Harris und Polanski gemeinsam um das Drehbuch gekümmert. Unterdessen hat sich Heyne der Neugestaltung des ursprünglich 2013 veröffentlichten Buches angenommen und „Intrige“ mit Filmcover frisch aufgelegt. In dem Roman ermittelt ein französischer Offizier Ende des 19. Jahrhunderts in Geheimdienstkreisen in der Dreyfus-Affäre und gerät in ein Netz aus Verrat und Korruption. 

 

Ein weiterer Kinostart mit Buchbezug am 6. Februar:

»Birds Of Prey. The Emancipation Of Harley Quinn«

Harley Quinn (Margot Robbie) hat sich von ihrem Freund, dem Batman-Gegner Joker, getrennt und such nach neuen Aufgaben. Da trifft sie auf Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) und die Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez). Als „Birds of Prey“ versuchen sie fortan auf eigene Faust gegen das Verbrechen zu kämpfen. Schon bald bekommt es die ungleiche Heldinnengruppe mit dem Gangsterboss Black Mask (Ewan McGregor) zu tun.

Comics zu den DC-Heldinnen der „Birds of Prey“ erscheinen bei Panini. Unter anderem liegen hier „Harley Quinn und die Birds of Prey Anthologie“, „Birds of Prey. Harley Quinn Special“, „Birds of Prey. Huntress“ und „Birds of Prey. Black Canary“ vor.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Robert Harris‘ »Intrige« kommt in die Kinos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*