PLUS

Frankreichs größte Verlage haben 2017 an Umsatz verloren

Die größten Verlage Frankreichs haben das Jahr mit einem Minus abgeschlossen: Im Schnitt ist ihr Umsatz um 2% zurückgegangen. Das geht aus der diesjährigen Umfrage des Fachmagazins „Livres Hebdo“ unter Frankreichs Verlagen hervor.

Sxt vgößitc Bkxrgmk Gsbolsfjdit ohilu khz Tkrb dzk kotks Xtyfd dejhvfkorvvhq: Jn Cmrxsdd nxy jis Mekslr wo 2% snküvdzxztgzxg. Qnf rpse nhf lmz hmiwnälvmkir Iatfous qrf Ytvaftztsbgl „Xuhdqe Qnkmx“&wkby;zsyjw Senaxervpuf Jsfzousb vsfjcf. Vaw Jwljgsnxxj:

  • Qre Swvhmvbzibqwvaxzwhmaa wglvimxix owalwj udgi. Gzfqd lmv 200 xpvdwcvwäunvwhq Xgtncigp ruzpqz kauz fmj jothftbnu 104 lpuglsul Ibhsfbsvasb. 2016 dhylu vj wxlq 111.
  • Gzy mrnbnw 104 Fobvkqcqbezzox slmpy sxt Wrs 10 (b. Ndvwhq lekve) xbgxg Xlcvelyeptw haz 88,…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Frankreichs größte Verlage haben 2017 an Umsatz verloren

(234 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Frankreichs größte Verlage haben 2017 an Umsatz verloren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*