buchreport

Renaissance des Buchs

Einen guten Start ins Weihnachtsgeschäft haben am Wochenende sowohl Online- als auch stationäre Händler signalisiert. „Am ersten Adventswochenende lag die Zahl der Bestellungen um 25 % über dem vergleichbaren – schon hohen – Vorjahresniveau“, lässt sich Klaus Driever, als Weltbild-Geschäftsführer zuständig für den Bereich New Media, in einer Pressemitteilung zitieren. Im Weihnachtsgeschäft 2008 zeichne sich eine „Renaissance des Buches als Geschenk“ ab, nachdem im Vorjahr der Fokus auf Elektronik gelegen habe. Eindeutiger Spitzenreiter im Bereich Buch sei Joanne K. Rowlings neues Buch „Die Märchen von Beedle dem Barden“ – schon vor dem Erscheinungstermin am 4.12. habe Weltbild rund 40.000 Vorbestellungen gezählt.

Auch im stationären Handel herrscht nach dem ersten Adventswochenende Zuversicht: „Der Weihnachtsmann hält den Schutzschirm über den Einzelhandel“, jubelt HDE-Sprecher Hubertus Pellengahr. Erfreulich laufe das Weihnachtsgeschäft besonders in den Kauf- und Warenhäusern, Möbel- und Einrichtungsgeschäften, Elektronikmärkten und Haushaltswarenläden. Hohe Erwartungen knüpften die Händler besonders an die verkaufsoffenen Adventssonntage, die in vielen Städten möglich seien. Nach der Prognose des HDE könnte das Weihnachtsgeschäft 2008 im Einzelhandel mit einem Plus von 1% leicht über dem Vorjahresniveau liegen.

Auch im Ausland sind die Händler zufrieden. Wie die „FAZ“ heute berichtet (S. 14), haben sich die Händler zum Start der Weihnachtssaison über einen Kundenansturm gefreut, dazu seien aber spektakuläre Sonderangebote nötig gewesen.

Mit dem Auftakt des Weihnachtsgeschäfts beschäftigt sich auch der kommende buchreport.express 49, der am Donnerstag erscheint.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Renaissance des Buchs"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten