Reimer Verlag ist neuer Partner der Nomos eLibrary

In der Nomos eLibrary werden künftig auch Werke des Dietrich Reimer Verlags mit ihren Imprints „Reimer“, „Gebr. Mann Verlag“ und „Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft“ verfügbar sei.

Reimer-Geschäftsführer Hans-Robert Cram erhofft sich durch die Zusammenarbeit eine noch bessere Sichtbarkeit für die wissenschaftlichen Werke seines Hauses. Für den Nomos Verlag sei Reimer ein wichtiger Kooperationspartner, so Martin Reichinger, Programmleiter für die Sozial- und Geisteswissenschaften bei Nomos: „Durch die Reimer-Imprints stärken wir unsere Angebote vor allem in der Kunstgeschichte und Architektur und ergänzen den noch recht jungen Bereich der Anthropologie, Ethnologie und Kulturwissenschaft.“

Die Nomos eLibrary ist mit knapp 10.000 Buchtiteln und mehr als 40 Fachzeitschriften nach eigenen Angaben eine der größten Plattformen für hochwertige Wissenschaftsliteratur aus den Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften im deutschen Sprachraum. Sie enthält wissenschaftliche Werke aus dem Nomos Verlag und seinen Imprints Ergon und Academia sowie zahlreiche Titel von Partnerverlagen wie Velbrück Wissenschaft, Wallstein Verlag, Psychosozial Verlag, C.H. Beck, Kommunal- und Schulverlag. Auch eine wachsende Zahl von Open-Access-Titeln ist auf der Plattform verfügbar.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Reimer Verlag ist neuer Partner der Nomos eLibrary"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*