buchreport

Buchkonjunktur: Regional variierende Mai-Blüte

Die gute Nachricht aus der Marktforschung lautet: Der deutsche Buchmarkt hat sich im Mai weiter stabilisiert. Die Umsätze liegen nicht nur über dem Vorjahres-Mai, sondern auch über dem zum Vergleich heran­gezogenen „Normaljahr“ 2019. Normalisierung und Stabilisierung sind letztlich auch die Hoffnung stiftenden Perspektiven.

Zu den Kollateralschäden der Corona-Pandemie gehört allerdings auch ein weitläufiges Zahlen-Geflimmer – mit dem Lerneffekt hoher Komplexität und breitem Interpretationsspielraum. Das trifft in abgewandelter Form nicht nur auf Virologie und Gesundheitsstatistik zu, sondern auch auf aktuelle Wirtschaftskennzahlen.

Der buchreport-Umsatztrend auf Basis des Handelspanels von Media Control weist ebenfalls eine höhere Komplexität durch die besonderen und keineswegs einheitlichen Rahmenbedingungen auf, in denen der Buchverkauf stattgefunden hat. Das relativiert die üblichen Durchschnittszahlen:

  • Die regionalen Unterschiede sind erheblich, und zwar nicht nur bei den aktuellen Zahlen, sondern nach 15-monatiger Sondersituation auch bei den Basiswerten.
  • Die Dynamik der Vertriebskanäle – Online- und stationärer Handel – weicht auch nach wieder weit­gehendem Normalbetrieb stark voneinander ab.
  • Auch innerhalb des stationären Handels geht die Umsatzentwicklung je nach Standort auseinander.

Ob dieser Übergang schon ein Vorzeichen der „neuen Normalität“ ist, bleibt abzuwarten.

Die Mai-Zahlen und die ersten 5 Monate

Hier geht es zu den aktuellen Zahlen, die zumindest eine Ahnung von Nomalität vermitteln.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,85 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchkonjunktur: Regional variierende Mai-Blüte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Passend zur EM: Fußballbücher für den Thementisch  …mehr
  • Schmerzender Grundrabatt, ärgerliches Porto  …mehr
  • Buchkonjunktur: Regional variierende Mai-Blüte  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten