buchreport

Rege Aktivität auf französischem Buchmarkt

Sowohl bei belletristischen als auch bei Sachtiteln gibt es diese Woche mehrere Neueinsteiger auf den französischen Bestsellerlisten. Der israelische Historiker Yuval Noah Harari schafft mit seiner kritischen Analyse über das Technologiezeitalter „Homo deus: Une brève histoire de l’avenir“ auch in Frankreich den Sprung auf eine Top-Platzierung bei den Sachtiteln (Rang 1). Sein bereits 2015 bei Albin Michel erschienener Titel „Sapiens: Une brève histoire de l’humanité“ steht aktuell ebenfalls auf der Sachbuch-Bestsellerliste (Rang 6). Ein ganz anders gestricktes Gesellschaftsporträt folgt auf Rang 2: Unter dem Titel „Politique et société“ (Edition de l’Observatoire) legt Papst Franziskus in zwölf über ein Jahr hinweg geführten Gesprächen mit dem Soziologen Dominique Wolton seinen gesellschaftspolitischen Standpunkt dar. Und Bestseller-Literat Philippe Besson schreibt sich mit dem Porträt über Präsident Emmanuel Macron „Un personnage de roman“ (Julliard) auf Platz 4.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rege Aktivität auf französischem Buchmarkt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*