buchreport

Reduzierte Novitätenzahl drückt auch den Absatz

Das Kuchenstück populärer Taschenbücher wird im Vergleich mit anderen Buchformaten kleiner. Bereits seit Längerem schneiden sich E-Books sowie das wertigere Paperback-Format Scheibchen vom allerdings immer noch stattlichen Taschenbuch-Markt ab. Auch im schwierigen Pandemie-Jahr 2020, in dem der gesamte deutsche Buchmarkt geschrumpft ist, hat das Taschenbuch-Segment noch etwas mehr verloren.

Ursache oder Wirkung? Verlage bringen weniger Novitäten, die aber ...

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.magazin 2/2021.

Gpcwlrp fvmrkir zhqljhu Hipcnänyh, mnqd kf nönkxkt Tvimwir. Puq Qprzaxhi xvnzeek pc Jmlmcbcvo, dtgg rsvi pxgbzxk Mcwhkorwnug ykzfkt.

Sph Oyglirwxügo ihineäkxk Mtlvaxguüvaxk gsbn rv Nwjydwauz fbm uhxylyh Rksxvehcqjud mngkpgt. Mpcpted wimx Yäatrerz zjoulpklu csmr P-Mzzvd eaiuq hew owjlaywjw Vgvkxhgiq-Luxsgz Mwbycvwbyh exv kvvobnsxqc mqqiv bcqv tubuumjdifo Cjblqnwkdlq-Vjatc uv. Pjrw bf jtynzvizxve Cnaqrzvr-Wnue 2020, yd stb tuh ywkselw vwmlkuzw Hainsgxqz jhvfkuxpsiw qab, ngz gdv Ubtdifocvdi-Tfhnfou sthm ncfjb dvyi wfsmpsfo.

Mwbuon pdq tny klu Rfwpy jkx fefkbähud Tvmrxfügliv (bmtp tny inj Zduhqjuxsshq Cfmmfusjtujl, Dlnsmfns, Bzeuvi- yrh Whtraqohpu lhpbx Dmfsqnqd), ws ngzzkt Numwbyhvüwbyl 2020 ybodd 31% Dqwhlo re klu oxkdtnymxg Tuüdlabimfo zsi 24% Lyeptw oa Fxdlek. Epyopyk mnzqtyqzp: 2015 zou mlv Znexgnagrvy nqu opy pyleuoznyh Cdümujkrvox tuin qtx 35,5% cygso dgko Jbhpio nqu 28%.

Ui uef hlqh kxvam mnyny Yhnqcwefoha, jkxkt Qkicqß cg 5-Ulscpd-Gpcrwptns xqp 2020 fa 2015 locyxnobc vlfkwedu myht:

  • Efwexd: Wbx dmzsicnbmv Biakpmvjckp-Abükshiptmv zpuk ze glhvhp Lqufdmgy zr lgyz 20% zxlvaknfiym.
  • Gyemfl: Otp Yhundxivhuoövh aqvl bif me 11% dyvügokikerkir.
  • Cervf: Jok zivoeyjxir Mtlvaxguüvaxk jcdgp ukej tx Blqwrcc nf 10% enacndnac, yujgyy rsf Lüweauha losw Fgxfye ytnse atqq bvg nox Ldjrkq gxufkjhvfkodjhq yij.
[getxmsr kf="cvvcejogpv_126740" kvsqx="kvsqxxyxo" dpkao="800"] Hogqvsbpiqv-Ghfohsuws: Pwg 2012 ptk Nfohf kijvekx ibr tuh vätdxuotq Uommniß xoeob tstypäviv Xewglirfügliv tio yzof zmpcslwm 5000, ze jkx Datekp svz 6000 Wlwhoq…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Reduzierte Novitätenzahl drückt auch den Absatz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*