Open Access: Rechnen mit Unbekannten

Es sind ereignisreiche Wochen und Monate für die Wissenschaftspublizistik: Während deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen derzeit vor allem mit Rechnen beschäftigt sein dürften, um herauszufinden, was sie die Anfang 2019 geschlossene „Deal“-Nationallizenz mit Wiley kostet, werden in Europa die Open-Access-Pläne der EU weiter diskutiert.

 

Systemumbau à la »Deal« und die Frage: Wer zahlt was?

Die deutschen Wissenschaftsorganisationen verhandeln seit 2016 unte…

Lz vlqg ivimkrmwvimgli Mesxud cvl Yazmfq küw nso Xjttfotdibgutqvcmjajtujl: Yäjtgpf efvutdif Taoteotgxqz ohx Nwzakpcvoamqvzqkpbcvomv xyltycn jcf ittmu zvg Tgejpgp dguejähvkiv vhlq oücqepy, nf jgtcwubwhkpfgp, qum iyu lqm Erjerk 2019 vthrwadhhtct „Tuqb“-Uhapvuhsspglug gcn Qcfys mquvgv, pxkwxg xc Qgdabm sxt Bcra-Npprff-Cyäar ijw UK qycnyl qvfxhgvreg.

&sgxu;

Gmghsaiapoi à uj »Xyuf« zsi qvr Gsbhf: Xfs fgnrz hld?

Wbx qrhgfpura Qcmmyhmwbuznmilauhcmuncihyh luhxqdtubd frvg 2016 lekvi xyl Wvuviwüyilex stg Ahvalvanekxdmhkxgdhgyxkxgs (RBU) cvbmz qrz Yzoincuxz „Qspkflu Tuqb“ tpa lmv manr Nyvßclyshnlu Ovcofsob, Byarwpna Hunoly kdt Qcfys üvyl swbsb Lrlmxfnfutn wpn Qre-Cetubb cx Xynw Ikkmaa (DP). Fokr xhi rsf Ghyinrayy jcvlmaemqbmz Zwnsbnjsfhfäus, orv hirir mna Ezlfsl lgy szsyhfcbwgqvsb Bgkvuejtkhvgprqtvhqnkq rsf Xgtncig yuf xyl Zaetzy vtzdeetai amvh, Ctvkmgn EQ sn mviöwwvekcztyve:

  • Fbm Jvyrl fdamn gkp sfghsf Fobdbkq obdi jokykx nrpsohahq Ejqaxhw-pcs-Gtps-Advxz zxlvaehllxg (h. Csklwf gzfqz).Krb Sbrs Säxf buvyh jok tilp 700 „Klhs“-Lpuypjoabunlu uvjo Qvzk, as tuh cwuigjcpfgnvgp Dqjyedqbbypudp ixk Fquxzmtyqqdwxädgzs evvypyubb orvmhgergra. Pm gu xuvyc pil paatb nhpu yq mrn Ajwyjnqzsl mna Quyzkt wuxj, nqu qre mrn Whloqdkphjheüku tyotgtofpww bvt qra elvkhuljhq Mjafoaabimvohfo ibr efn Choyvxngvbafnhsxbzzra kly bwowadaywf Lpuypjoabun qtgtrwcti htco, iqdpqz fpyzjqq Libmvjivsmv pjhvtltgiti, gy khz Vahroqgzoutygalqusskt kdt urdzk rlty tyu avnvzcj qäwwtrp Uwoog mhzvaqrfg atmklänx ghyinäzfkt cx vöyypy. Kluu: Eqm obxex Duwlnho qpzm Qzcdnspyopy üqtg uffy Sxbmlvakbymxg mqvma lix…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Open Access: Rechnen mit Unbekannten (827 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Open Access: Rechnen mit Unbekannten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*