Ravensburger mit Umsatzplus

Die Ravensburger Gruppe hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzplus erwirtschaftet. Deutlich zulegen konnte dabei auch der Buchbereich. Die Zahlen im Überblick:

  • Der Gesamt-Umsatz wuchs um 4,3% (währungsbereinigt 4,9%) auf 491,2 Mio Euro.
  • Das Buchgeschäft in Deutschland legte um 7,7% auf 68,7 Mio Euro zu. Dazu trug wesentlich die Sachbuchreihe „Guinness World Records 2019” bei, die erstmals bei Ravensburger erschienen ist und in der Warengruppensystematik neuerdings unter den Kinder- und Jugendbüchern geführt wird (WG 281). Der vorherige Lizenznehmer Hoffmann & Campe hatte sie den Sachbüchern (WG 916) zugeordnet. Zum Vergleich: Der deutsche Kinder- und Jugendbuchmarkt legte im vergangenen Jahr insgesamt um 3,2 % zu, zeigt der buchreport-Umsatztrend.
  • Der größte Geschäftsbereich Spielwaren wuchs in Deutschland um 6,9% auf 141,9 Mio Euro. Damit sieht sich Ravensburger selbst jetzt an dritter Stelle im deutschen Spielwarenmarkt.

Auch im Ausland konnte die Gruppe zulegen: Der Umsatz mit Spielwaren stieg dort um 3,9% auf 276,3 Mio Euro. Besonders die Geschäfte in den USA konnten dabei ausgebaut werden, während der europäische Markt schwächelte. 2017 hatte die Gruppe den amerikanischen Spieleverlag ThinkFun gekauft, der merklich zum Wachstum beitrug. Auch die Marke Wonder Forge, in die Ravensburger 2012 investierte, trug mit dem neuen Brettspiel „Disney Villainous” zum Umsatzplus bei. 

Ravensburger strukturiert Vertrieb neu

Weil immer mehr Konsumenten Spielwaren und Bücher im Internet kaufen und die Konzentration in der Handelslandschaft anhält, strukturiert Ravensburger u.a. seine Vertriebe um:

  • Die bislang getrennten Vertriebsorganisationen für Spielwaren und Bücher sollen zusammengeführt werden.
  • Der Vertrieb soll dadurch marken- und produktübergreifend ausgerichtet werden.

Ziel ist es, Ravensburger im Handel ein größeres vertriebliches Gewicht zu verschaffen und den Händlern einen effizienteren Service anzubieten. In fast allen Standorten im Ausland sind die Vertriebsorganisationen laut Ravensburger bereits zusammengefasst.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ravensburger mit Umsatzplus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*