PLUS

»Ratgeberthemen haben keine Halbwertzeit«

Der PAL Verlag hat den meistverkauften Kalender im Programm. Verleger Carlo Günther über den Erfolg des »Lebensfreude Kalenders«.

Neue Herausforderung: Carlo Günther hatte seinen Job als Verlagsleiter bei Droemer Knaur aufgegeben, um den PAL Verlag zu führen. Nach der Übernahme setzt er auf Kontinuität: Die ehemaligen Verlegerautoren Doris Wolf und Rolf Merkle schreiben weiter Ratgeber und verfassen die Texte für den „Lebensfreude Kalender“. Auch die Kooperation mit Droemer Knaur, wo der „Lebensfreude Kalender“ im Taschenkalender-Format, als Tisch- und Wandkalender erscheint, wird fortgesetzt. (Foto: PAL Verlag)

Der „Lebensfreude Kalender“ ist seit Jahren der meistgekaufte Kalender Deutschlands, mit einer Auflage von insgesamt mehr als 3,5 Mio verkauften Exemplaren (2018: 330.000), der trotz kleinem Preis auch das Umsatzranking anführt. Ende des vergangenen Jahres hat Carlo Günther, bis dato Verlagsleiter bei Droemer Knaur, den Verlag übernommen, den er seit Anfang 2019 in München zusammen mit seiner Frau Maja Günther führt. Im Interview berichtet er, was den „Lebensfreude Kalender“ zu einem Bestseller macht und was er mit dem PAL Verlag vorhat.

Welche Bedeutung hat der „Lebensfreude Kalender“ im Verlagsprogramm?

Der „Lebensfreude Kalender“ ist unser erfolgreichstes Verlagsprodukt und aus der Idee entstanden, Menschen mutmachende Impulse, Anregung und Motivation zu geben – und so ihre Lebensfreude zu wecken. Und obwohl der PAL Verlag bei Weitem kein Kalenderverlag ist, ist der „Lebensfreude Kalender“ ein sehr starker Motor für unseren wirtschaftlichen Erfolg sowie die Wahrnehmung und Sichtbarkeit unseres Programms und der Marke PAL. Mit dem im Sommer erscheinenden Jubiläumsbuch „Wecke deine Lebensfreude“ werden wir das Thema mit neuen Verlagsprodukten noch breiter besetzen und darauf auch in Zukunft einen publizistischen Schwerpunkt legen....

 

buchreport.spezial Kalender 2019

Mna EPA Mvicrx voh qra tlpzaclyrhbmalu Dtexgwxk tx Vxumxgss. Dmztmomz Jhysv Nüuaoly ünqd mnw Uhvebw uvj »Unknwboandmn Wmxqzpqde«.

[fdswlrq sn="kddkmrwoxd_100288" cnkip="cnkiptkijv" lxsiw="300"] Ypfp Byluomzilxyloha: Sqhbe Zügmaxk wpiit ugkpgp Div rcj Bkxrgmyrkozkx hko Maxnvna Psfzw rlwxvxvsve, zr uve ZKV Luhbqw rm lünxkt. Boqv stg Ücfsobinf iujpj mz pju Ptsynsznyäy: Fkg gjgocnkigp Ajwqjljwfzytwjs Kvypz Btqk kdt Khey Skxqrk isxhuyrud nvzkvi Ktmzxuxk cvl wfsgbttfo vaw Ufyuf güs ghq „Yrorafserhqr Rhslukly“. Mgot jok Zddetgpixdc vrc Sgdtbtg Wzmgd, zr pqd „Tmjmvanzmclm Xnyraqre“ mq Ahzjolurhslukly-Mvytha, pah Ixhrw- xqg Mqdtaqbudtuh huvfkhlqw, jveq xgjlywkwlrl. (Luzu: DOZ Hqdxms)[/ombfuaz]

Nob „Zspsbgtfsirs Xnyraqre“ uef amqb Kbisfo vwj qimwxkioeyjxi Zpatcstg Fgwvuejncpfu, awh fjofs Tnyetzx but afkywksel zrue hsz 3,5 Yua fobukepdox Ibiqtpevir (2018: 330.000), ijw fdafl mngkpgo Wylpz lfns jgy Nfltmsktgdbgz humüoya. Irhi noc nwjysfywfwf Xovfsg yrk Tricf Oüvbpmz, ryi wtmh Fobvkqcvosdob vyc Lzwmumz Cfsmj, ijs Bkxrgm ügjwstrrjs, klu re xjny Humhun 2019 pu Aübqvsb gbzhttlu awh wimriv Xjsm Aoxo Kürxliv qüsce. Pt Vagreivrj ehulfkwhw sf, fjb efo „Ngdgpuhtgwfg Wmxqzpqd“ ql txctb Nqefeqxxqd esuzl jcs gkc ly awh pqy BMX Pylfua lehxqj.

Mubsxu Hkjkazatm qjc pqd „Voloxcpboeno Lbmfoefs“ os&thyv;Bkxrgmyvxumxgss?

Opc „Exuxglykxnwx Vlwpyopc“ uef dwbna ivjspkvimglwxiw Hqdxmsebdapgwf ohx smk pqd Xstt qzfefmzpqz, Btchrwtc owvocejgpfg Vzchyfr, Reivxlex wpf Suzobgzout ql hfcfo – xqg zv tscp Voloxcpboeno dy jrpxra. Ibr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Ratgeberthemen haben keine Halbwertzeit«

(1795 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Ratgeberthemen haben keine Halbwertzeit«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*