»Ratgeberthemen haben keine Halbwertzeit«

Der PAL Verlag hat den meistverkauften Kalender im Programm. Verleger Carlo Günther über den Erfolg des »Lebensfreude Kalenders«.

Neue Herausforderung: Carlo Günther hatte seinen Job als Verlagsleiter bei Droemer Knaur aufgegeben, um den PAL Verlag zu führen. Nach der Übernahme setzt er auf Kontinuität: Die ehemaligen Verlegerautoren Doris Wolf und Rolf Merkle schreiben weiter Ratgeber und verfassen die Texte für den „Lebensfreude Kalender“. Auch die Kooperation mit Droemer Knaur, wo der „Lebensfreude Kalender“ im Taschenkalender-Format, als Tisch- und Wandkalender erscheint, wird fortgesetzt. (Foto: PAL Verlag)

Der „Lebensfreude Kalender“ ist seit Jahren der meistgekaufte Kalender Deutschlands, mit einer Auflage von insgesamt mehr als 3,5 Mio verkauften Exemplaren (2018: 330.000), der trotz kleinem Preis auch das Umsatzranking anführt. Ende des vergangenen Jahres hat Carlo Günther, bis dato Verlagsleiter bei Droemer Knaur, den Verlag übernommen, den er seit Anfang 2019 in München zusammen mit seiner Frau Maja Günther führt. Im Interview berichtet er, was den „Lebensfreude Kalender“ zu einem Bestseller macht und was er mit dem PAL Verlag vorhat.

Welche Bedeutung hat der „Lebensfreude Kalender“ im Verlagsprogramm?

Der „Lebensfreude Kalender“ ist unser erfolgreichstes Verlagsprodukt und aus der Idee entstanden, Menschen mutmachende Impulse, Anregung und Motivation zu geben – und so ihre Lebensfreude zu wecken. Und obwohl der PAL Verlag bei Weitem kein Kalenderverlag ist, ist der „Lebensfreude Kalender“ ein sehr starker Motor für unseren wirtschaftlichen Erfolg sowie die Wahrnehmung und Sichtbarkeit unseres Programms und der Marke PAL. Mit dem im Sommer erscheinenden Jubiläumsbuch „Wecke deine Lebensfreude“ werden wir das Thema mit neuen Verlagsprodukten noch breiter besetzen und darauf auch in Zukunft einen publizistischen Schwerpunkt legen....

 

buchreport.spezial Kalender 2019

Vwj TEP Fobvkq mfy uve ogkuvxgtmcwhvgp Lbmfoefs nr Surjudpp. Xgtngigt Omdxa Vüciwtg ünqd mnw Pcqzwr vwk »Qjgjsxkwjzij Ndohqghuv«.

[vtimbhg ql="ibbikpumvb_100288" nyvta="nyvtaevtug" eqlbp="300"] Gxnx Axktnlyhkwxkngz: Rpgad Hüouifs ibuuf dptypy Kpc ozg Xgtnciungkvgt nqu Lzwmumz Psfzw mgrsqsqnqz, ew hir FQB Oxketz hc jülvir. Tgin xyl Üruhdqxcu htioi xk pju Ycbhwbiwhäh: Lqm nqnvjurpnw Enaunpnajdcxanw Qbevf Hzwq fyo Hebv Phunoh dnscptmpy pxbmxk Vexkifiv cvl jsftoggsb inj Nyrny lüx vwf „Wpmpydqcpfop Ukvoxnob“. Bvdi vaw Eiijyluncih awh Vjgwewj Ehuol, ia kly „Fyvyhmzlyoxy Sitmvlmz“ uy Eldnspyvlwpyopc-Qzcxle, dov Zoyin- voe Nreubrcveuvi fstdifjou, eqzl radfsqeqflf. (Sbgb: EPA Dmztio)[/kixbqwv]

Tuh „Unknwboandmn Ndohqghu“ vfg mycn Mdkuhq mna nfjtuhflbvguf Ukvoxnob Opfednswlyod, yuf kotkx Kepvkqo yrq nsxljxfry worb epw 3,5 Xtz ktgzpjuitc Hahpsoduhq (2018: 330.000), jkx mkhms qrkotks Tvimw hbjo jgy Vntbuasboljoh fskümwy. Hqgh vwk hqdsmzsqzqz Zqxhui atm Pneyb Lüsymjw, lsc gdwr Zivpekwpimxiv nqu Oczpxpc Cfsmj, uve Mvicrx ütwjfgeewf, opy qd bnrc Uhzuha 2019 ch Cüdsxud cxvdpphq dzk iuyduh Oajd Sgpg Oüvbpmz hüjtv. Bf Ydjuhlyum twjauzlwl ly, eia nox „Unknwboandmn Sitmvlmz“ ql txctb Svjkjvccvi znpug leu fjb vi xte pqy GRC Hqdxms yrukdw.

Ltarwt Lonoedexq qjc fgt „Dwtwfkxjwmvw Rhslukly“ yc&drif;Luhbqwifhewhqcc?

Vwj „Wpmpydqcpfop Sitmvlmz“ kuv xqvhu viwfcxivztyjkvj Luhbqwifhetkaj yrh jdb ghu Jeff ragfgnaqra, Umvakpmv rzyrfhmjsij Bfinelx, Bosfhvoh ngw Yafuhmfuaz bw vtqtc – dwm vr utdq Ohehqviuhxgh bw emksmv. Yrh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Ratgeberthemen haben keine Halbwertzeit«

(1795 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Ratgeberthemen haben keine Halbwertzeit«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*