buchreport

Punktgenauer zum Kunden

Die Weichen sollen wieder auf Wachstum stehen: Der durchgeschüttelte Handelsriese Weltbild will schon im laufenden Geschäftsjahr wieder profitabel werden. Zum Konzept gehört eine strengere Selektion bei den Zielgruppen und der Sortimentsauswahl. Als weitere Komponenten kommen ein überarbeiteter Markenauftritt und eine ausdifferenzierte Kundenansprache aufs Tapet. Eine neue Strategie gibt es auch im Non-Media-Bereich.

Seit Oktober feilen die Augsburger an einem neuen Markenauftritt, beauftragt wurde damit die PR-Agentur Ketchum Pleon. Mit im Boot ist auch TVT creative Media. Die Filmproduzenten drehen TV-Spots, die im Weihnachtsgeschäft in Deutschland und Österreich ausgestrahlt werden. „Ab 2016 wird der Auftritt von Weltbild in allen Offline- und Online-Medien sowie in den Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in kleinen Schritten angepasst“, kündigt das Unternehmen an.

Eine verfeinerte Rezeptur verfolgt Weltbild künftig auch bei der Kundenansprache. Folgende Projekte sind in der Pipeline:

  • Treffgenauere Newsletter: Im Aufbau befindet sich ein personalisierter Newsletter, der Kunden maßgeschneiderte Empfehlungen aus dem Buch-, Medien- und Non-Media-Sortiment gibt – zusammengestellt auf Basis seiner jeweiligen Kaufhistorie.
  • Zugeschnittener Shop: Ähnlich gesteuert wird der Webshop. Weltbild- Kunden bekommen beim Aufruf der Seite eine Produktpalette eingespielt, die sich nach ihren Präferenzen orientiert.

„Online werden wir bald den nächsten Technologiesprung machen. Passionierte Leser bekommen von uns künftig eine deutlich höhere Dichte an Buch- und Medienangebot und weniger Non-Media-Artikel eingespielt. Wer sich stärker für Non-Media-Produkte interessiert, wird in dieser Hinsicht bedient. Auf der Webseite und in den Newslettern sind wir kurz davor, das anhand der jeweiligen Kaufhistorien umzusetzen. Diese Linie zieht sich durch Shop, Newsletter-Marketing und Katalog“, kündigt Weltbild-Geschäftsführer Sikko Böhm im Gespräch mit buchreport an.

Böhm weiter: „Weltbild wird das Buch- und Mediensortiment mit Online-Offerten und Dienstleistungen von Partnern ergänzen, die wir in unseren Web-Auftritt integrieren. Ein Beispiel: Wir sind dabei, eine Kooperation für ein Online-Angebot zu schließen, das sich um Ernährung, Entspannung und Bewegung rankt. Eine weitere betrifft einen Web-Anbieter von Frischware und diätischen Lebensmitteln.“

Ein Interview mit Sikko Böhm zur neuen Non-Media-Strategie lesen sie im kommenden buchreport.spezial PBS/Nonbook, das am Samstag, 28. November, erscheint.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Punktgenauer zum Kunden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Tonies-Produktchef Markus Langer: »Wollen Vielfalt der Gesellschaft abbilden«  …mehr
  • Geschenkbücher: Verführen zum Verschenken  …mehr
  • US-Weihnachtsgeschäft startet mit hohen Erwartungen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten