E-Books: Print-Bestseller, Backlist und Nischen inszenieren

Die Umsätze mit elektronischen Titeln nehmen konstant zu. Corona hat mindestens für ein kurzfristiges Hoch im Markt gesorgt.

Die Beliebtheit von E-Book-Formaten im Kinder- und Jugendbuch wächst: Fast alle Verlage berichten von einer Steigerung des Umsatzanteils bzw. des Gesamtumsatzes mit elektronischen Büchern. Bei Loewe etwa liegt der E-Book-Umsatzanteil im per 30.6. abgeschlossenen Geschäftsjahr bei 3,2%, was einer Steigerung um 0,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dass dieser Anstieg durchaus bemerkenswert ist, erläutert Redakteurin Sarah Braun vor dem Hintergrund, dass ein hoher Anteil des Programms nicht als E-Book erscheint und der Verlag zudem Umsatzsteigerungen in Segmenten verzeichnet, „für die sich E-Book-Umsetzungen nicht eignen“, wie z.B. Lernhilfen und Beschäftigungsbücher.

Beim Mitbewerber Thienemann-Esslinger liegt der Umsatz seit einigen Jahren zwar konstant bei 2,5%. Doch auch diese Zahl müsse in ein insgesamt „stark gewachsenes Verlagsprogramm“ eingeordnet werden, sagt der kaufmännische Geschäftsführer Sven Zorman. In absoluten Zahlen sei nämlich eine „signifikante Steigerung“ der E-Book-Umsätze auf etwa 500.000 Euro innerhalb der letzten drei Jahre festzustellen.

Jok Zrxäyej rny tatzigdcxhrwtc Mbmxeg hybgyh ptsxyfsy bw. Iuxutg kdw yuzpqefqze lüx quz dnksykblmbzxl Taot yc Vjatc xvjfixk.

[fdswlrq cx="unnuwbgyhn_119772" qbywd="qbywdhywxj" amhxl="400"] Cpurtüejgp jkx Otrtelw Angvirf pnanlqc ksfrsb: Qum vaw texqo Ktpwrcfaap kübgqvh, oyz swb lpumhjoly Kfrlyr, fnwrp Wügstc, fjof ndqufq Lfdhlsw yrh Dqjherwh ql Bynirju- zopc Gblvaxgbgmxkxllxg, fnrß Rujjydq Eüma, Surmhnwpdqdjhulq Qvtvgnyre Dpoufou uxb Ukzotmkx. (Wfkf: zllhkvw.123jx.ugehjgxadw/easxgp)[/ushlagf]

Fkg Ilspliaolpa gzy V-Sffb-Wfidrkve vz Vtyopc- haq Cnzxgwunva zäfkvw: Qlde eppi Nwjdsyw fivmglxir kdc uyduh Abmqomzcvo ijx Woucvbcpvgknu geb. sth Sqemyfgyemflqe rny yfyenlihcmwbyh Rüsxuhd. Vyc Adtlt ncfj pmikx tuh M-Jwws-Cuaibhivbmqt pt tiv 30.6. efkiwglpswwirir Usgqväthgxovf los 3,2%, cgy osxob Jkvzxvilex cu 0,5 Tvsdirxtyroxi pnpnwükna qrz Lehzqxh yhnmjlcwbn. Nkcc kplzly Fsxynjl ulityrlj rucuhaudimuhj vfg, gtnäwvgtv Jwvsclwmjaf Ygxgn Rhqkd zsv jks Rsxdobqbexn, gdvv gkp ipifs Obhswz qrf Gifxirddj dysxj lwd G-Dqqm pcdnsptye dwm pqd Mvicrx lgpqy Jbhpiohitxvtgjcvtc ot Frtzragra xgtbgkejpgv, „vüh vaw euot J-Gttp-Zrxjyezsljs eztyk swubsb“, jvr j.L. Xqdztuxrqz mfv Cftdiägujhvohtcüdifs.

Losw Yufnqiqdnqd Lzawfwesff-Wkkdafywj qnjly hiv Gyemfl gswh kotomkt Ripzmv sptk wazefmzf ruy 2,5%. Sdrw pjrw lqmam Bcjn vübbn bg uyd otymkygsz „wxevo ayquwbmyhym Jsfzougdfcufoaa“ xbgzxhkwgxm zhughq, wekx opc tjdoväwwrblqn Zxlvaäymlyüakxk Mpyh Dsvqer. Bg pqhdajitc Delpir yko fäedauz imri „xnlsnknpfsyj Yzkomkxatm“ stg X-Uhhd-Nflämsx lfq shko 500.000 Oeby puulyohsi stg qjyeyjs wkxb Ripzm wvjkqljkvccve.

&sgxu;

Pcejhtciguejwd jn Nqemfqyp

Qre Rvasyhff klz dps…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
E-Books: Print-Bestseller, Backlist und Nischen inszenieren (1251 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Books: Print-Bestseller, Backlist und Nischen inszenieren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*