Preisträger des Österreichischen Buchhandlungspreises stehen fest

Der Deutsche Buchhandlungspreis hat den Sortimentern hierzulande bereits zwei Mal einen Preisregen beschert. In Österreich wurde das Äquivalent jetzt zum ersten Mal durchgeführt und fünf unabhängige Buchhandlungen mit insgesamt 50.000 Euro ausgezeichnet.

Die fünf ausgezeichneten Buchhandlungen sind:

  • Buchhandlung Alex (Linz)
  • Hartliebs Bücher (Wien)
  • Buchhandlung Leporello (Wien)
  • Buchhandlung Plautz (Gleisdorf)
  • Liber Wiederin (Innsbruck)

Die Preisträger erhalten zu gleichen Teilen je 10.000 Euro und ein Gütesiegel. „Die fünf besten Buchhandlungen des Jahres sind herausragende Beispiele dafür, wie unterschiedliche kundenorientierte Konzepte auch in Zeiten von internationalen Internetriesen entgegenhalten können: Mit modernen Ideen und persönlichem Profil“, sagte Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels.

Kulturminister Thomas Drozda sprach sich ähnlich wie die deutsche Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters für die „kulturellen Nahversorger“ aus. Mit dem Preis wolle man die „Feinkostläden der Buchbranche“ würdigen.

Der Fachjury, die über die Preisträger entschieden hat, gehörten Norbert Mayer (Journalist), Thomas Rittig (Verlagsvertreter), Eva Rossmann (Autorin), Helga Schuster (Verlagsvertreterin) und Roswitha Wonka (Residenz Verlag) an.

Der Preis wird vom Bundeskanzleramt der Republik Österreich und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels vergeben. Die Preisverleihung findet am 5. April im Bundeskanzleramt statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Preisträger des Österreichischen Buchhandlungspreises stehen fest"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Erfolgreich werben auf Facebook und Instagram  …mehr
  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten