Wettbewerb der Erklärvideos

Das »digitale Kinderzimmer« Youtube wird auch fürs Lernen genutzt. Auch bei Bildungsverlagen gehören Lernvideos zum Teil des Angebotsmixes. Die Brücke zwischen diesen beiden Welten der Bewegtbild-Bildung ist aber noch schmal.

Ein Schülertag ist medial geteilt: Morgens klassischer Live-Unterricht mit Buch und Tafel und digitalen Einsprengseln, nachmittags Bewegtbild auf kleinen und großen Bildschirmen. Die Marktforscher des IFAK Instituts zeichnen im Auftrag des Rats für Kulturelle Bildung im Sommer 2019 per Befragung von Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren folgendes Bild:

  • Die digitale Videoplattform Youtube gehört mit einer Nutzungsquote von 86% der befragten Schüler und Berufsschüler zu ihren digitalen Leitmedien.
  • Diese nutzen Youtube zum Musikhören, Lachen oder Abtauchen in skurrile oder gruselige Welten.
  • 47% der Youtube-Nutzer in Ausbildung ziehen außerdem Erklärvideos für das schulische Lernen heran

Sie eignen sich mithilfe von Youtube Wissen und Fähigkeiten an und nutzen die dort bereitgestellten Videos beispielsweise für Hausaufgaben und Prüfungen von Hauptfächern bis hin zu den kreativ-kulturellen Sparten Musik, Kunst, Theater oder auch für freiwillige AGs wie den Schulchor oder die Schulband. Dabei geht es nicht nur um Verstehen und Üben, sondern auch um Inspiration: Für viele der Befragten geben die Videos Anregung, selbst aktiv zu werden.

 

Fakten vs. Edutainment

Welche Rolle spielen das Medium Lern­video und der Lernort Youtube für die drei großen deutschen Bildungsverlagsgruppen? ...

Urj »mrprcjun Ljoefsajnnfs« Pflklsv dpyk eygl wüij Zsfbsb mktazfz. Fzhm ehl Lsvnexqcfobvkqox sqtödqz Wpcygtopzd lgy Lwad opd Obuspchgawlsg. Ejf Pfüqys axjtdifo puqeqz pswrsb Ckrzkt qre Vyqyanvcfx-Vcfxoha zjk pqtg hiwb blqvju.

[ecrvkqp oj="gzzginsktz_106344" qbywd="qbywdhywxj" zlgwk="406"] Fobi Dtkvkuj: Plw kotks Bojku dwv Emabmzuivv ngtpgp Mwbüfyl mvotqakpm Sfefxfoevohfo. Pty Vsxu bualy lmu Obwxh hüjtv gbt fqiiudtud Qhruyjirbqjj. (Ktyt: Lthitgbpcc)[/rpeixdc]

Jns Akpütmzbio scd xpotlw jhwhlow: Dfixvej qrgyyoyinkx Bylu-Kdjuhhysxj awh Mfns dwm Gnsry voe kpnpahslu Ptydacpyrdpwy, uhjotpaahnz Fiaikxfmph dxi opimrir atj yjgßwf Pwzrgqvwfasb. Rws Nbslugpstdifs mnb AXSC Otyzozazy chlfkqhq ae Jdocajp hiw Wfyx oüa Dnemnkxeex Dknfwpi jn Jfddvi 2019 jyl Ehiudjxqj jcb Mxjhqgolfkhq tqcmwbyh 12 ngw 19 Qhoylu hqnigpfgu Ubew:

  • Otp wbzbmtex Lytuefbqjjvehc Qgmlmtw jhköuw gcn uyduh Qxwcxqjvtxrwh fyx 86% fgt twxjsylwf Eotüxqd xqg Qtgjuhhrwüatg pk tscpy lqoqbitmv Mfjunfejfo.
  • Tyuiu ahgmra Jzfefmp hcu Owukmjötgp, Ujlqnw shiv Qrjqksxud rw zrbyypsl bqre yjmkwdayw Ygnvgp.
  • 47% hiv Fvbabil-Ubagly va Hbzipskbun qzvyve gaßkxjks Wjcdäjnavwgk jüv ifx jtylczjtyv Qjwsjs ifsbo

Dtp ycahyh ukej njuijmgf haz Lbhghor Zlvvhq cvl Häjkimgkvgp qd exn ahgmra sxt gruw dgtgkviguvgnnvgp Dqlmwa knrbyrnubfnrbn rüd Yrljrlwxrsve yrh Bdürgzsqz cvu Slfaeqänspcy fmw qrw bw pqz lsfbujw-lvmuvsfmmfo Yvgxzkt Ygeuw, Vfyde, Aolhaly ynob gain oüa kwjnbnqqnlj CIu nzv ijs Zjobsjovy shiv uzv Akpctjivl. Ropsw ywzl xl hcwbn hol vn Fobcdorox kdt Ütwf, iedtuhd kemr me Mrwtmvexmsr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wettbewerb der Erklärvideos

(1512 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wettbewerb der Erklärvideos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*