Pop-up-Konkurrenz nimmt vielen Indies die Motivation

Im US-Buchhandel gehen die Meinungen über Kalender weit auseinander. Kleine Läden reduzieren das saisonale Geschäft häufig auf ein Minimum.

Anders als in Deutschland, wo Kalender unter Buchhändlern als verlässliche Warengruppe gelten, hält sich die Begeisterung in weiten Kreisen des US-Buchhandels in Grenzen. Zwar inszeniert Branchenprimus Barnes & Noble Kalender jedes Jahr in seinen Filialen auf großen Flächen, doch im unabhängigen Buchhandel reduzieren vor allem kleinere Indie-Buchhändler das saisonale Geschäft immer öfter auf ein Minimum.

Das hat auch damit zu tun, dass es mit Calendar Club einen schier übermächtigen Konkurrenten gibt, der den nordamerikanischen Kalendermarkt schon seit Jahren fest im Griff ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Pop-up-Konkurrenz nimmt vielen Indies die Motivation"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Empfehlung von Selfpublisherin Catherine Strefford  …mehr
  • Innovativer Angebotsmix verzaubert die Provinz  …mehr
  • Fristverlängerung für »Neustart Kultur«  …mehr
  • Thalia Mayersche und Osiander: Zusammenarbeit mit Anlauf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten