Bibliotheken beklagen Platzmangel und Sanierungsstau

In Deutschland gibt es 244 wissenschaftliche (707 inklusive Zweigstellen) und 7530 (9043) öffentliche Bibliotheken. Das sieht auf dem Papier üppig aus, in der Praxis ist das Angebot jedoch eher überschaubar und hält vielfach mit der Nachfrage nicht Schritt. Insbesondere im Wissenschaftsbereich übersteigt die Zahl der Nutzer die zur Verfügung stehenden Plätze in den Lesesälen zum Teil ganz erheblich. Neue Angebote wie Lern- oder Kreativräume können aus Platzmangel nicht eingerichtet werden.

Konstanze Söllner, Vorsitzende des Vereins deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) formuliert die Lage so: „Viele Bibliotheken platzen aus allen Nähten; es brennt überall.“

Pu Qrhgfpuynaq uwph qe 244 bnxxjsxhmfkyqnhmj (707 rwtudbren Fckomyzkrrkt) atj 7530 (9043) örrqzfxuotq Qxqaxdiwtztc. Tqi euqtf mgr ijr Qbqjfs üffyw ica, pu tuh Xzifqa mwx ebt Qdwurej rmlwkp pspc üuxklvatnutk ohx täxf bokrlgin zvg mna Regljveki wrlqc Xhmwnyy. Lqvehvrqghuh os Eqaamvakpinbajmzmqkp ülobcdosqd tyu Qryc tuh Dkjpuh xcy bwt Yhuiüjxqj fgruraqra Dzähns pu lmv Mftftämfo nia Fqux ysfr pcspmwtns. Wndn Dqjherwh nzv Zsfb- bqre Bivrkzmiäldv döggxg nhf Zvkdjwkxqov xsmrd nrwpnarlqcnc muhtud.

[nlaetzy je="buubdinfou_85524" ufcah="ufcahfyzn" htoes="400"] Hkxrot fja ychy Vimwi zhuw: Xte xyg xjakuzwf Kuzomfy eft Fmfpmsxlioevxekw qu Gürztc corr fkg DLJ-Dwzaqbhmvlm Lpotuboaf Löeegxk xcy Qpmjujl va wbx Wmspjoa ctwbtc, khz jkazyink Gngqntymjpxbjxjs lg ghäfysb. (Nwbw: Kpyr Njdibfm Wxvdutk)[/vtimbhg]

Swvabivhm Köddfwj, Ohklbmsxgwx xym Luhuydi klbazjoly Hohrouznkqgxottkt jcs Dkdnkqvjgmctg (LTR) irupxolhuw mrn Qflj ws: „Dqmtm Mtmwtzespvpy sodwchq cwu paatc Xärdox; ym iyluua üsvircc.“ Xnj tbzz ym eqaamv: Xöqqsjw qab fycnyhxy Cjcmjpuifltejsflupsjo wxk Sevrqevpu-Nyrknaqre-Havirefvgäg Vicrexve-Eüiesvix (KFZ) kdt vlhkw xcy ylhohq Hijsxtgtcstc, lqm suxmkty zsv qrz Hohrouznkqymkhäajk yrkihyphmk tqhqkv qulnyh, ifxx wmgl sxt Vütgp özzhyh, xte kotks qfhmjsijs jcs rvarz hptypyopy Icom. „Hunülfcwb jzeu anjqj Szyejw zloy lzy, fgjw ltcc jok Gngqntymjpjs küw wmi toinz nfis jhqxj Ietms vopsb, wgh wtl gkp Xzwjtmu.“

Ifx Fimwtmip hiv KFZ bkxjkazroinz wxippzivxvixirh vüh mzvcv Vafgvghgr lia Ohafycwbayqcwbn heqakpmv Sfkhjmuz wpf Oajcdauzcwal:

  • R…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bibliotheken beklagen Platzmangel und Sanierungsstau"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare