buchreport

Platzkampf im Bücherregal

Auch TV-Köchin Nigella Lawson
mischt mit einem neuen Koch-
buch im Weihnachtsgeschäft mit.

Der unabhängige Buchhandel knirscht verärgert mit den Zähnen, die Buchhandelsketten und Supermärkte reiben sich die Hände und die Kunden haben die Qual der Wahl: Am Donnerstag haben die britischen Publikumsverlage mit einer konzertierten Aktion, wie es sie in diesem Umfang auf der Insel noch nicht gegeben hat, inoffiziell das Weihnachtsgeschäft eingeläutet.

Auf einen Schlag drängen 800 Neuerscheinungen in den Handel und kämpfen um die beste Präsenz. Darunter befinden sich fast alle Hardcover, die der Buchhandel als Top-Favoriten für den Gabentisch 2008 ausgeguckt hat. Eine der wenigen Ausnahmen ist Joanne K. RowlingsThe Tales of Beedle the Bard“ (Bloomsbury), der am 4. Dezember erscheint.

Der „Bookseller“ hat den 2. Oktober enthusiastisch „Bing Bang Day“ getauft, bei Borders UK ist intern vom „Super-Donnerstag“ die Rede. Viele Indies dagegen klagen über einen organisatorischen und kalkulatorischen Albtraum und sind sauer, weil sie mit den hohen Preisabschlägen der großen Handelsunternehmen nicht mithalten können.

Ungebrochener Kochboom

Die meisten Buchhändler tippen darauf, dass Autobiografien prominenter Briten sowie Kochbücher das Rennen im Weihnachtsgeschäft unter sich ausmachen werden. Der Kochbuchboom ist ungebrochen: Für 2007 hat Book-Scan einen Rekordumsatz von 77,4 Mio Pfund (97,3 Mio Euro) in der High Street ausgerechnet, für das laufende Jahr stehen die Zeichen erneut auf hohem zweistelligem Wachstum. Wer am Kochherd Rang und Namen hat, hat in diesem Herbst etwas zu sagen. Gemein haben die neuen Bücher von Nigella Lawson („Nigella’s Christmas“), Jamie Oliver („The Ministry of Food“), Gary Rhodes („Gary Rhodes 365/One Year. One Book. One Simple Recipe for Every Day“), Rick Stein („Rick Stein’s Coast to Coast“) und Gordon Ramsay („Off Duty“) die eingebaute Bestsellergarantie.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Platzkampf im Bücherregal"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten