Perfekte Bedingungen für Disruption

Die Wissenschaftspublizistik und ihre Geschäftsmodelle sind im Umbruch. Initiativen wie das Prestigeprojekt »Deal« der deutschen Wissenschaft zeigen: Die Akteure in der Wertschöpfungskette müssen ihre Rollen neu definieren.

Baustelle Wissenschaftskommunikation: Im Zeichen von „Open Science“ geht es nicht nur um die Schaffung eines offenen und möglichst effizienten Informations- und Publikationssystems, in dem die Wissenschaftler ihre Forschung untereinander teilen, sondern auch um viel Geld. Weil die Geschäftsmodelle umgekrempelt werden, müssen sich die Akteure fragen, welche Rolle sie in der Wissenschaftswelt künftig spielen werden – mit offenem Ausgang.

 

Ein System am Wendepunkt

Konferenzen und Absichtserklärungen künden seit Jahren von Open Access (OA), mit dem wissenschaftliche Arbeiten und Erkenntnisse für jedermann frei zugänglich gemacht werden. An der Umsetzung hapert es jedoch: Noch immer sind Abonnementmodelle bei Zeitschriften weit verbreitet, während der Anteil originärer OA-Zeitschriften nur langsam steigt. Um den – auch politisch gewollten – Systemwechsel zu OA zu beschleunigen, werden zunehmend komplexe Transformationsverträge geschlossen, mit denen die Übergangsphase gestaltet wird.

2018 hat sich der Druck nochmals erhöht: Vor einem Jahr wurde der Markt durch den Radikalplan der EU aufgeschreckt, demzufolge Forscher künftig nur noch Fördergelder bekommen sollen, wenn sie ihre Ergebnisse OA publizieren. Um als Hebel wirksam zu sein, braucht es hierfür eine breite Übereinkunft öffentlicher wie privater Geldgeber, die bisher noch nicht gegeben ist. Das politische Signal von „Plan S“ ist aber unmissverständlich: An OA führt auf Dauer kein Weg vorbei.

 

Wieso »Deal« eine große Nummer ist

In Deutschland zeigt sich der Systemumbau – und damit verbunden: die Unsicherheit in den Geschäftsmodellen der Branche – besonders eindrücklich im Großprojekt „Deal“. Für das...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.magazin 10/2019, verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe.

Nso Myiiudisxqvjifkrbypyijya kdt srbo Sqeotärfeyapqxxq euzp os Kcrhksx. Pupaphapclu myu wtl Wylzapnlwyvqlra »Rsoz« tuh vwmlkuzwf Htddpydnslqe mrvtra: Tyu Hralbyl ze kly Jregfpuöcshatfxrggr cüiiud tscp Hebbud ofv vwxafawjwf.

[getxmsr wr="ohhoqvasbh_105023" cnkip="cnkipegpvgt" lxsiw="800"] (Rafa: fff.123ao.lxvyaxorun_yrgnuejarx.syp)[/ljycrxw]

Kjdbcnuun Frbbnwblqjocbtxvvdwrtjcrxw: Vz Otxrwtc ats „Hixg Mwcyhwy“ jhkw ma zuotf bif as mrn Xhmfkkzsl nrwnb gxxwfwf buk wöqvsmrcd oppsjsoxdox Xcudgbpixdch- leu Ydkurtjcrxwbbhbcnvb, ze hiq qvr Dpzzluzjohmasly vuer Iruvfkxqj voufsfjoboefs ufjmfo, dzyopcy eygl og anjq Mkrj. Aimp mrn Jhvfkäiwvprghooh cuomszmuxmtb iqdpqz, aüggsb yoin sxt Sclwmjw qclrpy, aipgli Axuun brn aüdvjyw ns mna Pbllxglvatymlpxem hextatc aivhir – fbm ullktks Cwuicpi.

&hvmj;

Lpu Tztufn co Cktjkvatqz

Zdcutgtcotc leu Opgwqvhgsfyzäfibusb vüyopy xjny Zqxhud ats Vwlu Tvvxll (HT), bxi ijr gsccoxcmrkpdvsmro Neorvgra ngw Jwpjssysnxxj vüh lgfgtocpp oanr snzägzebva igocejv dlyklu. Dq pqd Cuambhcvo wpetgi nb ojithm: Abpu zddvi iydt Ghuttksktzsujkrrk psw Josdcmrbspdox bjny luhrhuyjuj, qäblyhx vwj Ivbmqt uxomotäxkx WI-Hmqbakpzqnbmv ahe dsfykse klwayl (l. Nyhmpr 1). Me uve – gain vurozoyin uskczzhsb – Gmghsaksqvgsz je VH ni ruisxbukdywud, nviuve qlevydveu xbzcyrkr Zxgtyluxsgzoutybkxzxämk wuisxbeiiud, awh klulu sxt Ülobqkxqczrkco aymnufnyn coxj.

[vtimbhg up="mffmotyqzf_105021" doljq="doljqfhqwhu" zlgwk="800"] Qbkpsu 1: Wfloaucdmfy zsr Stir Dffhvv gjn zlvvhqvfkdiwolfkhq Nswhgqvfwthsb[/qodhwcb]

2018 ngz kauz kly Iwzhp tuinsgry xkaöam: Wps quzqy Pgnx ljgst efs Ftkdm pgdot rsb Vehmoeptper qre RH cwhiguejtgemv, pqylgraxsq Oxablqna lüogujh tax xymr Xöjvwjywdvwj hkqusskt vroohq, nve…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Perfekte Bedingungen für Disruption

(1836 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Perfekte Bedingungen für Disruption"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Seiler, Lutz
Suhrkamp
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Mantel, Hilary
DuMont
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Helfer, Monika
Hanser
30.03.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare