Penguin Random House und GGP Media unterzeichnen »Healthy Printing Charta«

Überall wird das Thema Nachhaltigkeit wichtiger: Der Börsenverein plant eine Studie über den CO2-Abdruck der Buchproduktion, Verlage stellen Personal für das Thema ab. Jetzt vermelden die deutsche  Penguin Random House Verlagsgruppe und ihre Druckerei GGP Media eine weitere Initiative für eine nachhaltige und ressourcenschonende Buchproduktion. 

Zum 1. Dezember 2020 unterzeichnen die Unternehmen die „Healthy Printing Charta”, die von EPEA – Part of Drees&Sommer, einem Forschungs- und Beratungsinstitut für Cradle-to-Cradle-Lösungen, mit finanzieller Unterstützung der niederländischen DOEN-Stiftung initiiert wurde. Die Unternehmen verpflichten sich damit, daran zu arbeiten, dass alle Inhaltsstoffe und Materialien in den Kreislauf zurückkehren und weiter genutzt werden können. Das bedeutet beispielsweise, dass das Papier recycelt wird und die verwendeten Farben oder Leime rückstandslos entfernt werden können.

Barbara Scheuer, Gesamtherstellungsleiterin und Umweltbeauftragte bei PRH. (Foto: Bernd Hoppmann)

„Nachhaltiges Büchermachen hat viele Facetten. Neben der konsequenten Vermeidung und Kompensation von CO2-Emissionen gehen wir mit der Unterzeichnung der Healthy Printing Charta ein Commitment für ein weiteres Thema ein, auf das wir schon seit vielen Jahren großen Wert legen: möglichst umweltfreundlicher Druck auf möglichst nachhaltigen Materialien. Dass die GGP die Initiative ebenso unterstützt, ermöglicht es uns als marktführende Publikumsverlagsgruppe auch Großauflagen nach dem Healthy Printing Ansatz zu drucken“, erklärt Barbara Scheuer, Gesamtherstellungsleiterin und Umweltbeauftragte der Verlagsgruppe.

„Als Druckunternehmen liegt es in unserer gesellschaftlichen Verantwortung, möglichst umweltfreundlich zu produzieren. Durch die bewusste Verwendung von recyclingfähigen bzw. biologisch abbaubaren Materialien gelangen mehr wiederverwertbare Stoffe in den Recyclingprozess. Darüber hinaus arbeiten wir mit unseren Kunden weiterhin an klimaneutraler Produktion und einem verantwortungsvollen Energieeinsatz. Aus diesem Grund haben wir uns gemeinsam mit der Penguin Random House Verlagsgruppe dazu entschieden, die Healthy Printing Charta zu unterzeichnen“, sagt Jessica Kramß, Leiterin Qualitätsmanagement und zuständig für den Bereich Nachhaltigkeit bei GGP Media.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Penguin Random House und GGP Media unterzeichnen »Healthy Printing Charta«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten