Option Hochschullizenz

Im Drama um die VG-Wort-Ausschüttungen bieten die Hochschulen mit ihren digitalen Semesterapparaten einen besonderen Schauplatz des Verwertungsgerangels. Der enthält aus Verlagssicht ein besonderes Ärgernis, aber auch eine Perspektive:

  • Das Ärgernis besteht darin, dass auch lang zurückliegende Ansprüche für Wissenschaftsverlage verloren sind. Die VG Wort hatte sich über Jahre mit der Kultusministerkonferenz über die Vergütung für die Intranetnutzung von Texten an Hochschulen gemäß § 52a UrhG gestritten und schließlich eine Nachzahlung für die Zeit von 2004 bis 2015 in Höhe von 15 Mio Euro erreicht. Weil diese Zahlung aber erst im Frühjahr dieses Jahres fällig geworden ist, dürften die Verlage leer ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Option Hochschullizenz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*