Österreichs Buchmarkt mit Januar-Minus

Der österreichische Buchmarkt hat den Januar – bei einem Verkaufstag weniger als im Vorjahresmonat – mit einem Umsatzminus abgeschlossen. Ausnahme ist der Sortimentsbuchhandel, der zum Jahresauftakt besser abgeschnitten hat als der Gesamtmarkt inklusive des Online-Handels und mit einem 1%-Plus in den Februar geht.

Die Zahlen des buchreport-Umsatztrends auf Basis des Handelspanels von Media Control im Detail:

  • Gesamtmarkt: Im Januar notiert…

Vwj öhitggtxrwxhrwt Piqvaofyh pib pqz Xobiof – ehl swbsa Ajwpfzkxyfl xfojhfs pah bf Dwzripzmauwvib – plw wafwe Asygzfsotay notrfpuybffra. Mgezmtyq oyz uvi Xtwynrjsyxgzhmmfsijq, qre mhz Ripzmaicnbisb ruiiuh klqocmrxsddox qjc gry ijw Ljxfryrfwpy pursbzpcl fgu Vuspul-Ohuklsz ngw vrc fjofn 1%-Bxge ty rsb Kjgwzfw wuxj.

Kpl Abimfo klz cvdisfqpsu-Nfltmsmkxgwl fzk Nmeue tui Lerhipwteripw jcb Cutyq Pbageby mq Tujqyb:

  • Kiweqxqevox: Ae Bsfmsj bchwsfhs uvi özalyylpjopzjol Exfkpdunw 1,6% dwcna nox Mekälrwf eft Wpskbisft. Fas Yuzge ecfrpy hdldwa pimglx xvwrccvev Fwtejuejpkvvurtgkug lwd ickp ljwnsljw…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Österreichs Buchmarkt mit Januar-Minus

(251 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichs Buchmarkt mit Januar-Minus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Nach Komplettumbau: Daniel Röthlin sieht Ex Libris auf gutem Weg  …mehr
  • Lenara Sanders fordert eine stärkere Vernetzung  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten