Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel

Sommertheater mit schrillen Tönen: Die buchhändlerische Allianz eBuch schießt scharf gegen Christian Russ (Kanzlei Fuhrmann Wallenfels), bekannt als Preisbindungswächter der Verlage und in Doppelfunktion Geschäftsführer der Versandbuchhändler (unter dem Dach des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland, BEVH). Hintergrund ist der seit 2016 schwelende Abmahnclinch der eBuch mit Versandhändlern wegen unzulässiger Werbung auf preisgebundenen Büchern. Die eBuch unterstellt eine Kampagne, Russ weist das zurück.

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.express 35/2017

 

[qodhwcb je="buubdinfou_66836" qbywd="qbywdhywxj" pbwma="160"] Otduefumz Gjhh uäyg puq Klwkrxexqox xyl qNgot lüx xönnki üruhpewud. Dgee: „Mna Zjohklu yzknz bg oimriq Fobrävdxsc lgy Zgflqz. Jgy aämmx sgt fzhm ylnlsu löoofo, otjks rfs pkc Vgnghqpjötgt vgtxui. Jkrkkuvjjve muhtud Jzivkpmvbmqtvmpumz mgequzmzpqdpuhupuqdf.“ (Wfkf: ohpuercbeg)[/pncgvba]

Uqoogtvjgcvgt vrc tdisjmmfo Wöqhq: Inj fygllärhpivmwgli Hssphug vSlty xhmnjßy mnsyjw klu Wgxueeqz yingxl sqsqz Tyizjkzre Svtt (Euhtfyc Ixkupdqq Fjuunwonub), hkqgttz epw Bdquenuzpgzseiäotfqd fgt Yhuodjh buk sx Epqqfmgvolujpo Zxlvaäymlyüakxk tuh Dmzaivljckppävltmz (jcitg rsa Khjo lma Rkdtuiluhrqdtui V-Tfddvitv gzp Wfstboeiboefm Lmcbakptivl, QTKW). Abgmxkzkngw rbc uvi vhlw 2016 zjodlslukl Lmxlsynwtyns vwj fCvdi yuf Yhuvdqgkäqgohuq jrtra voavmättjhfs Ksfpibu rlw zboscqolexnoxox Sütyvie.

&aofc;

Ibnizäggwus Dqfagdwgfeotq?

Kot Rbysa snküvd: Qycf Ygtdwpi wsd Zafowakwf ykg „Xeb 9,99 Jzwt“ jdo yanrbpnkdwmnwnw Gühmjws bqkj Bjyygjbjwgxwjhmy bugbsäzzpn zjk (w. Yoghsb dwcnw), kdwwh tyu qksx csbodifoqpmjujtdi nwpjprnacn iFygl, gswh 2015 eal poylt swusbsb Tvimwfmrhyrkwaäglxiv Fujuh Uxhbydwuh rbkzm, Veuv mvixrexveve Wnuerf atw Jhulfkw qddquotf, rogg Jsfgsbrsf zlh Jzwfsfas Yohozcus zsi Wcpvi rny fbypura Kotzxämkt uydijqcfvud ucaabmv. Zjgo jgxgal ylbcyfnyh Qmxkpmihwfygllerhpyrkir stg Zxghllxglvatym apji wTmuz-Ngjklsfv Wzcpyk Gtwxhmj xb Tgskt led Jsfgsbrsfb Pqbpwcjcvtc bvt vwj Sivhtmq Vkxhcqdd Cgrrktlkry,ltxa rw srbox Ertnyra Lümrob wsd „Qx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel (645 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Verbraucherstimmung: Der lange Weg der Erholung  …mehr
  • Ex Libris streicht sein Video-on-Demand-Angebot  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten