Nr. 2 kommt nach San Diego

Online-Händler Amazon eröffnet eine weitere stationäre Buchhandlung und geht mit Amazon Books in die kalifornische Stadt San Diego. Das erste Geschäft hatte Amazon im November 2015 am Stammsitz in Seattle (Foto) eröffnet und Spekulationen über eine Buchkette entfacht. In Deutschland ist Berlin als Standort im Gespräch.

Wie die Zeitung „San Diego Union Tribune“ berichtet, wird Amazon das zweite Geschäft in einem Einkaufszentrum im noblen Vorort La Jolla eröffnen. Aktuell werden Mitarbeiter eingestellt, sodass die Türen im Sommer öffnen können. Es wird vermutet, dass das Ladenkonzept dem in Seattle ähnlich sieht:

  • Amazon wertet Daten aus, die über Amazon.com gesammelt wurden (Kundenbewertungen, Absatz, Vorbestellungen, Benotungen von Büchern bei der Community-Tochter Goodreads), um das Sortiment zu komponieren; auch „Kuratoren“ (Tipps von Mitarbeitern) werden dabei eingesetzt.
  • Neben Büchern verkauft Amazon auch Hardware: Kindle-Reader und Tablets, den interaktiven Streaming-Turm Echo sowie den Fernsehstick Fire TV.
  • Die Bücher werden frontal präsentiert.
  • Ratings der Amazon-Webseite sowie Kundenrezensionen werden auf Karten gezeigt.
  • Die Verkaufspreise sind analog zu denen im Shop.

Wie funktioniert die erste Amazon-Buchhandlung in den USA? Lesen Sie dazu den Artikel im buchreport.magazin 12/2015 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nr. 2 kommt nach San Diego"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gesunde Ernährung ist inzwischen Lifestyle  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten