November-Umsätze lassen für den Endspurt hoffen

Die November-Umsätze lagen in den stationären Buchverkaufsstellen in Deutschland klar über Vorjahr. Das zeigt der buchreport-Umsatztrend auf Basis der Daten von Media Control. Auch Die Jahresrechnung ist jetzt wieder positiv. Die Zahlen:

Die November-Umsätze lagen in den stationären Buchverkaufsstellen in Deutschland im Bundesdurchschnitt um 7,4% über Vorjahr. Die Entwicklung wurde begünstigt durch den Kalender, der im Schnitt je nach regionaler Feiertagssituation einen zusätzlichen Verkaufstag spendierte. Im Oktober hatte der deutsche Buchhandel knapp 2% Umsatz gegenüber dem Vorjahr verloren.

Kumuliert liegt der Umsatz nach 11 Monaten jetzt 0,8% über Vorjahr.

„Greg“ am häufigsten verkauft

 Die meistverkauften Bücher im Buchhandel waren im November:

  • Gregs Tagebuch 11 – Alles Käse! von Jeff Kinney | Baumhaus Verlag | ISBN 9783833936524 | 14,99 Euro
  • Harry Potter und das verwunschene Kind von Joanne K. Rowling, Jack Thorne, John Tiffany | Carlsen Verlag | ISBN 9783551559005 | 19,99 Euro
  • Weißwurstconnection von Rita Falk | dtv | ISBN 9783423261272 | 15,90 Euro

Weitere meistverkaufte Bücher einzelner Buch-Genres:

  • Sachbuch/Humor: Wunder wirken Wunder von Eckart von Hirschhausen | Rowohlt | ISBN 9783498091873 | 19,95 Euro
  • Lebenshilfe: Der Lebensfreude-Kalender 2017 | PAL Verlag | ISBN 9783923614448 | 7,80 Euro
Das ist nur ein sehr fokussierter Ausschnitt …

Weitere Informationen zu den bestverkauften Büchern stehen in den SPIEGEL-Bestsellerlisten. Über Veränderungen auf den Listen informiert der Newsletter Bestseller Barometer, hier zu bestellen.

Eine ausführlichere Analyse steht für registrierte Abonnenten hier und im buchreport.express (gedruckt oder E-Paper). Auf diesen monatlichen Umsatztrend kompakt weist ein Newsletter hin, hier per Mail kostenlos zu bestellen.

Basis des buchreport-Umsatztrends kompakt und der SPIEGEL-Bestsellerlisten ist das Handelspanel der Buchmarkt-Forschung der media control GmbH (Lange Straße 33, 76530 Baden-Baden) mit insgesamt 4200 Verkaufsstellen im deutschsprachigen Raum, Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, in Warenhäusern, Online und in Nebenmärkten. Die Auswertung erfolgte mit MC Metis dem Management-Cockpit der Buchbranche, das Verkaufsdaten, Konsumentenbefragung, Verlagseigene Daten und Social Media-Daten verknüpft. Weitere Informationen hier.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "November-Umsätze lassen für den Endspurt hoffen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Lehmanns kooperiert mit Software-Anbieter SciFlow  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten