buchreport

Noch Luft nach oben

Die Zahlen für den Start des Buchhandels in die entscheidende Phase des Weihnachtsgeschäfts liegen noch nicht vor. Doch der Handelsverband Deutschland hat schon eine erste Einschätzung für die gesamte Branche. 
„Zufriedenstellend“ lautet das Fazit des HDE zur vergangenen Woche. Nach einem eher verhaltenen Start in den November sei das Weihnachtsgeschäft in der Woche vor dem ersten Advent spürbar angezogen. Hauptgeschäftsführer Stefan Genth vermeldet Umsätze über dem Vorjahresniveau sowie deutlich höhere Kundenfrequenzen.
Besonders größere Unternehmen und solche in Innenstädten und Einkaufszentren hätten sich zufrieden gezeigt. Mit Blick auf die besonders stark nachgefragten Waren nennt der HDE Haushaltswaren, Spielwaren und Lebensmittel.
Angesichts der erfreulichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der guten Konsumstimmung sei aber in den Wochen vor dem Fest noch „Luft nach oben“.
Der HDE rechnet im Weihnachtsgeschäft (November und Dezember) mit einem Plus von 1,2% auf 80,6 Mrd Euro. Für den Online-Handel geht der HDE von 8,5 Mrd Euro Umsatz aus, das wäre eine Steigerung um 15%.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Noch Luft nach oben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Humboldt Buchhandlung setzt auf nachhaltig interessierte Kunden  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten