Nicht in Filialisten-Hände

Alte und neue Chefin: Gesine Klack (l.) übergibt die Geschäftsführung ihrer Buchhandlungen an Christina Risken. Klack plant einen „langsamen Abschied“. Das Veranstaltungsprogramm, mit dem die Buchhandlung Krüger in der Region über viele Jahre Zeichen gesetzt hat, wird sie noch bis Ende 2019 betreuen. (Foto: Silke Derkum-Homburg/Haller Kreisblatt)

Die Nachfolge ist geregelt: Gesine Klack (63) verkauft ihre Buchhandlung Krüger im ostwestfälischen Versmold und die Dependance Lesezeichen im benachbarten Werther zum 1. Januar an die in Versmold ansässige ERB Vermögensverwaltung. Neue Geschäftsführerin wird Christina Risken (34). Sie ist seit rund zwei Jahren Mitarbeiterin in den Buchhandlungen von Gesine Klack und mit dem Käufer familiär verbunden. ERB-Inhaber Ekkehard Risken ist ihr Onkel. Weitere Details zum Verkauf:

  • Gesine Klack bleibt noch ein halbes Jahr mit reduzierter Stundenzahl an Bord und betreut anschließend auf Honorarbasis bis Ende 2019 u.a. auch das ausgeprägte Veranstaltungsprogramm, mit dem sich die Buchhandlung Krüger in der Branche einen Namen gemacht hat.
  • Anschließend wechselt sie mit ihrem Mann Eckehard Ringewaldt (74), bei Krüger für die Leitung der Papier-, Büro- und Schreibwarenabteilung verantwortlich, in den Ruhestand. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (insgesamt 14 Stellen) beider Buchhandlungen werden weiter beschäftigt.

„Es haben auch interessierte Filialisten bei mir angeklopft, aber ich habe mich bewusst für diese Lösung entschieden, weil ich glaube, dass es definitiv die bessere Wahl für das Team und die Stadt ist. Die Investorenfamilie ist hier tief verwurzelt und wir haben mit dem Verkauf eine langfristige Sicherung des Geschäfts erreicht“, sagt Klack.

Die engagierte Buchhändlerin hatte die Buchhandlung Krüger in Versmold 1983 von ihrem Vater Ludwig Klack übernommen. 1996 eröffnete sie den Standort Lesezeichen in Werther.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nicht in Filialisten-Hände"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Karin Schmidt-Friderichs wird neue Vorsteherin des Börsenvereins  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten