buchreport

Neuer Name an der Tür

Mit dem Austausch der Firmenschilder vollzieht Hugendubel in diesen Tagen auch optisch die Komplettübernahme der norddeutschen Weiland-Kette. Die Umbenennung zum Weihnachtsgeschäft wird nicht nur als unkritisch, sondern als Gelegenheit  eingestuft, sich beim Kunden ins Gespräch zu bringen.
Anlässlich der Umfirmierung ruft Hugendubel die Kunden dazu auf, ihre Lieblingsbücher weiterzuempfehlen – die Buchtipps sollen auf Postkarten in den Filialen aufgehängt und mit einer Verlosungsaktion kombiniert werden. 
Durch die Übernahme der verbliebenen 24,9% Gesellschaftsanteile an Weiland von der Familie Hamkens  wird sich die stationäre Präsenz der DBH-Marke Hugendubel von gut 50 auf mehr als 80 Standorte verbreitern. Details zur Markenintegration:
  • Die 35 Weiland-Filialen mit insgesamt 18.700 qm bekommen neue Hugendubel-Namensschilder, einschließlich der unter ihren alten Namen integrierten Buchhandlungen Deuerlich (Göttingen, Übernahme: 2004) und Heron (u.a. fünf Standorte in Cottbus, Übernahme 2008).
  • Bereits vollzogen ist der Online-Umzug: „Ihr Weiland/Heron wird Ihr Hugendubel!“, heißt es bei Aufruf von weiland.de bzw. heron.de; eingebunden ist jetzt der von DBH-Gesellschafter Weltbild betriebene Online-Shop hugendubel.de, der mit mehr als 20 Mio Artikeln wirbt, bedingt durch das breite Medienangebot (Video, Musik), Spielwaren sowie unter der Rubrik Deko & Geschenke ein Warenhaussortiment von Haushaltswaren über Elektronik bis Mode vorhält.
Verwaltung in Lübeck wird aufgelöst
Die Weiland-Kette ist bisher von den Restrukturierungen der DBH-Kette weitgehend verschont geblieben, wohl auch weil der zum Jahresende scheidende Geschäftsführer Henning Hamkens (75) zuvor die massive Flächenausweitung nicht mitgemacht hatte. Im Zuge der Komplettübernahmen betont die DBH, dass sich für die ca. 400 Beschäftigten in den Filialen nichts ändere. 
Die Verwaltung sitzt allerdings ab 2013 weit weg am DBH- und Hugendubel-Standort München; das Angebot, nach München zu wechseln, hat nach Unternehmensangaben keiner der betroffenen 23 Lübecker Mitarbeiter angenommen, drei werden in neuer Funktion weiterbeschäftigt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Name an der Tür"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten