Neue Gründerzeit für die City

buchreport thematisiert die kritische Entwicklung des Einzelhandels und mögliche Handlungsoptionen auf zwei Veranstaltungen unter der Überschrift „Innenstadt und Handel: Chancen einer neuen Gründerzeit“.

Termine sind am 1. März in Dortmund und am 15. März im Fachforum auf der Leipziger Buchmesse.

Hintergrund sind rückläufige Geschäfte im Einzelhandel. Zwar war in der Woche vor Weihnachten die Welt für den stationären Einzelhandel in Ordnung, mit Andrang und Umsatz wie in besten Zeiten. Übers Jahr war dagegen kaum zu übersehen: In den Einkaufsstraßen und Shopping-Centern sind weniger Kunden unterwegs, der Online-Handel gewinnt weiter Marktanteile. Prognosen sagen ein Ladensterben voraus. Damit stehen mittelfristig die bisherigen Einkaufsstrukturen in Frage, die Rolle der Einkaufsstraßen und der gesamten Innenstadt.

Ringen um eine neue Urbanität: Das Interview mit Stadtplanungs-Prof. Wolfgang Christ im buchreport.magazin 9/2017 ist auf große Resonanz gestoßen. Das Thema soll am 1. März bei einer auch für andere Branchen offenen Diskussionsveranstaltung in Dortmund vertieft werden.

Lösungen gibt es nach Einschätzung des Stadtplaners Wolfgang Christ nur im Verbund der lokalen Händler, der Städte und Gemeinden sowie der Vermieter der Handelsimmobilien: Wenn alle Beteiligten die Radikalität der Veränderungen begriffen, ließen sich neue Ansätze angehen, die innerstädtische Handelskultur aktiv zu gestalten. Der Stadtplaner spricht von einer neuen Gründerzeit, in der die Innenstadt der Zukunft zum analogen Anker im digitalen Meer werden kann. Auf der Dortmunder Diskussionsveranstaltung ist Christ Key-note-Sprecher (Details s. unter: www.buchreport.de/gruenderzeit. Das Interview mit Christ ist auch nachlesbar unter: www.buchreport.de/urbanitaet)

Das buchreport.magazin 2/2018 stellt Ansätze für ein umfassendes Konzept am Beispiel einer Kleinstadt vor.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Gründerzeit für die City"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gesunde Ernährung ist inzwischen Lifestyle  …mehr
  • »Triff den Buchhändler«: Wie Reuffel Kunden berät  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten