PLUS

Neuaufstellung einer altbekannten Verlagsmarke

Herder holt für die Weiterführung des Kreuz Verlags den EPN an Bord. Der Presseverband soll das Profil formen und crossmedial vermarkten.

Zehn Jahre nach dem Kauf des Kreuz Verlags stellt ihn Herder, Marktführer für religiöse Bücher, neu auf: Das 2006 von Dornier übernommene Verlagsgeschäft wird zukünftig gemeinsam mit dem Evangelischen Presseverband Norddeutschland (EPN) in einer eigenen GmbH fortgeführt. Dabei bringt Herder als Mehrheitsgesellschafter mit 52% der Anteile den Verlagsnamen, das bestehende Programm, Pressearbeit, Marketing und Vertrieb in die neue Gesellschaft ein, während der EPN mit den übrigen 48% die Geschäftsführung, die Programmleitung und den Standort stellt. Sitz der im ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neuaufstellung einer altbekannten Verlagsmarke"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*