Nathanael Draht über »Gott sagte: Willst du mit mir leben? Und ich so: Klar.«

Junge, teils unkonventionelle Autoren bereichern die aktuellen Programm. buchreport stellt einige Newcomer im religiösen Buchsegment vor. Heute: Nathanael Draht.

Nathanael Draht wurde 1979 in Verl geboren und lebt mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in Ostwestfalen. Während des Maschinenbaustudiums gründete er Aquatuning, eine Firma für Computer-Wasserkühlungen, welche innerhalb weniger Jahre Marktführer wurde. Auf dem Höhepunkt seiner unternehmerischen Laufbahn hatte Draht ein Erlebnis mit Gott, das ihn nachhaltig veränderte. „Gott sagte: Willst du mit mir leben? Und ich so: Klar.“ (SCM, März 2020) ist sein erstes Buch. (Foto: Sven Lorenz)

 

Mein Buch in drei Sätzen

Nach meiner Begegnung mit Gott im Mai 2010 waren mir zwei Dinge klar geworden: Erstens, Gott will mich gebrauchen, zweitens, ich brauche einen Erlöser. Meiner Wiedergeburt folgte ein radikal anderes Leben, ich erlebte, dass Gott heute noch real erlebbar ist, wie seinerzeit in der Apostelgeschichte. Gott redet, er heilt, er begegnet, er transformiert und er liebt mich – davon schreibe ich in der Hoffnung, dass die Leser für ihr Leben daraus Nutzen ziehen können.

Mein Weg zu SCM

Als Gastsprecher bin ich die letzten Jahre immer wieder durchs Land gereist, um von meiner Geschichte zu erzählen und für Kranke zu beten. Zuletzt wurde ich oft gefragt, ob ich denn ein Buch hätte. Genau in diesem Moment sprach mich SCM an, und ich wusste, dass es an der Zeit war, nun das Buch zu schreiben.

Das Verdienst meiner Lektorin

Annalena Pabst hat es geschafft, mit mir geschickt die Einstiegshürden in die Welt als Autor zu meistern, ihre Herangehensweise war zielorientiert, kreativ und professionell. Als Geschäftsmann, Ehemann und Vater bleibt wenig Zeit, um ein Buch zu schreiben. Dies hat Annalena Pabst berücksichtigt und mir mit Matthias Dittmann einen Co-Autor zur Seite gestellt, der sich meiner grob geschriebenen Skripte in liebevoller Handarbeit angenommen hat und daraus das Buch gestaltet hat. Ohne seinen Zeiteinsatz hätte ich das Buchprojekt niemals stemmen können.

Mein Eindruck von Literaturbetrieb und Buchbranche

Menschen werden immer gern Geschichten und Inhalte aufnehmen wollen. Aktuell unterliegt die Branche dem Wandel der Art der Aufnahme, von analog zu digital. Wohin das noch führen wird, bleibt abzuwarten, oder wie ich gern sage: Es bleibt spannend.

Meine Lieblingsbuchhandlung

Ich muss eingestehen, dass ich schon seit vielen Jahren nicht mehr in einer klassischen Buchhandlung war, da ich nur noch online Bücher kaufe. Hierbei ist mir der Händler prinzipiell egal, ich suche nach guten Autoren oder guten Inhalten.

Mein Lieblingsautor

Es wäre eine lange Liste an guten Autoren, welche ich empfehlen könnte. Die meisten Bücher besitze ich von Reinhard Bonnke, insbesondere seine Biografie hat mich extrem gefesselt.

So lese ich

Ich bin ein Schnellleser und ein Noch-einmal-Leser. Gute Bücher lese ich immer wieder, je besser ein Buch ist, umso mehr kommt bei jedem weiteren Durchgang an Tiefe und Inhalt rüber. Ich lese gern im Flugzeug oder abends vor dem Schlafengehen.

Schreiben ist für mich

Eine Entladung von Erinnerungen und Gedanken – ich schreibe schnell, wie es aus dem Gehirn kommt. Gerade bei diesem Buch habe ich große Freude empfunden, all die Jahre gedanklich noch einmal Revue passieren zu lassen.

Wenn ich nicht gerade schreibe

Ich bin kein Vollzeitautor, sondern Geschäftsführer und Geschäftsmann. Meine Aufgabe ist, strategische Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu organisieren sowie Menschen bei ihrer Potenzialentfaltung behilflich zu sein. Ansonsten liebe ich meine Familie und verbringe viel Zeit mit ihr.

Warum haben Sie dieses Debüt ins Programm genommen?

Für unser Biografien-Portfolio suchen wir stets starke Persönlichkeiten mit profilierten Lebensgeschichten und bewegenden, individuellen Gotteserfahrungen. Nathanael Draht bereichert unser Programm auf eine erfrischende Art.

Annalena Pabst, Lektorin SCM

Junge Autoren im Frühjahr 2020 – im buchreport.spezial Religion & Theologie

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nathanael Draht über »Gott sagte: Willst du mit mir leben? Und ich so: Klar.«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*