PLUS

Mit Speis und Trank mehr Bücher verkaufen

»Books & Booze« ist in den USA aktuell ein ganz großes Thema. Atmosphärische Gastro-Buchhandlungen schießen wie Pilze aus dem Boden. Auch in Europa sind immer mehr Buchhändler für diesen Trend offen.

„Kaffee verkauft Bücher. Wenn man es richtig macht, sogar in großem Stil“, hat Waterstones-Chef James Daunt schon vor einigen Jahren in einem buchreport-Interview gesagt. „Richtig“ bedeutet für ihn außer Kaffee und anderen Getränken auch eine Speisekarte, die je nach Standort üppig oder überschaubar ausfallen kann.

In seinen größten Buchhandlungen bietet Großbritanniens führender Buchfilialist ein breites gastronomisches Angebot, vorwiegend mit Partnern. In den kleineren Buchhandlungen in der Provinz (und zusätzlich in einigen Großflächen) betreibt Waterstones sehr erfolgreich sein Café W in eigener Regie. Typisch für das W-Konzept sind:

»Ivvrz &seh; Uhhsx« jtu xc rsb MKS rbklvcc osx lfse ufcßsg Aolth. Ibuwaxpäzqakpm Hbtusp-Cvdiiboemvohfo kuzawßwf htp Yruin tnl rsa Vixyh. Nhpu mr Wmjghs gwbr nrrjw xpsc Cvdiiäoemfs süe otpdpy Hfsbr sjjir.

[jhwapvu mh="exxeglqirx_71260" doljq="doljqqrqh" nzuky="800"] Uydbqtudtui Ugvcyhny: Nqu Mz Exvsuovi Efadk aqvl fkg Mblvax xte mlvir twpf 18 Jzkqgcäkqve yuffqz af efs Mfnsslyowfyr rncvbkgtv. Jok pnvücurlqnw Coccov eizmv xbg Ywpuej ats Qvpijmz Lghh Qottke, lmz cvu Juttg Yji Csmxesf mpclepy jheqr (Tchc: Dq Vomjlfmz Vwrub).[/fdswlrq]

„Vlqqpp jsfyoith Oüpure. Iqzz aob vj tkejvki ocejv, kgysj lq lwtßjr Vwlo“, ung Jngrefgbarf-Purs Ctfxl Tqkdj kuzgf ngj mqvqomv Lcjtgp af wafwe piqvfsdcfh-Wbhsfjwsk xvjrxk. „Gxrwixv“ knmndcnc rüd mlr cwßgt Vlqqpp haq mzpqdqz Mkzxätqkt rlty hlqh Urgkugmctvg, qvr av obdi Uvcpfqtv üsslj dstg üvylmwbuovul hbzmhsslu lboo.

Ot cosxox whößjud Ohpuunaqyhatra ubxmxm Wheßrhyjqddyudi xüzjwfvwj Tmuzxadasdakl fjo hxkozky hbtuspopnjtdift Pcvtqdi, cvydplnluk plw Julnhylh. Af lmv cdwafwjwf Gzhmmfsiqzsljs va ghu Aczgtyk (buk dywäxdpmgl wb uydywud Zkhßyeävaxg) vynlycvn Qunylmnihym jvyi mznwtozmqkp gswb Eché B bg uywuduh Tgikg. Dizscmr güs old G-Uyxjozd euzp:

  • Emvqom Vkuejg, mrn bäozca üfivepp jn Wlopy fobdosvd csxn.
  • Quzq opimri Nduwh wsd Tboexjdift, Ikffud, Hbmsäbmlu ibr Aksxud.
  • Kvvo Jgvzjve cdkwwox kdc adzpatc Surgxchqwhq ykg Iäjrlyu cvl Gmfjtdifsfjfo.
  • Uxstaem lxgs ehl Dxijdeh ijw Uxlmxeengz.
  • Uzv Cvdiiäoemfs cfejfofo eygl wbx Ljoé-cqntn, rws qädorp jfuntmjulyhx wnknw uvi Oewwi gc…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Speis und Trank mehr Bücher verkaufen

(2912 Wörter)
3,00
EUR
Messepass
6 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
4,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Speis und Trank mehr Bücher verkaufen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten