PLUS

Mit Speis und Trank mehr Bücher verkaufen

»Books & Booze« ist in den USA aktuell ein ganz großes Thema. Atmosphärische Gastro-Buchhandlungen schießen wie Pilze aus dem Boden. Auch in Europa sind immer mehr Buchhändler für diesen Trend offen.

„Kaffee verkauft Bücher. Wenn man es richtig macht, sogar in großem Stil“, hat Waterstones-Chef James Daunt schon vor einigen Jahren in einem buchreport-Interview gesagt. „Richtig“ bedeutet für ihn außer Kaffee und anderen Getränken auch eine Speisekarte, die je nach Standort üppig oder überschaubar ausfallen kann.

In seinen größten Buchhandlungen bietet Großbritanniens führender Buchfilialist ein breites gastronomisches Angebot, vorwiegend mit Partnern. In den kleineren Buchhandlungen in der Provinz (und zusätzlich in einigen Großflächen) betreibt Waterstones sehr erfolgreich sein Café W in eigener Regie. Typisch für das W-Konzept sind:

»Ivvrz &iux; Tggrw« wgh uz rsb WUC bluvfmm lpu wqdp xifßvj Ymjrf. Fyrtxumäwnxhmj Nhzayv-Ibjoohuksbunlu lvabxßxg pbx Cvymr jdb wxf Jwlmv. Pjrw wb Vlifgr fvaq swwob gybl Tmuzzäfvdwj rüd lqmamv Ecpyo qhhgp.

[hfuynts oj="gzzginsktz_71260" cnkip="cnkippqpg" pbwma="800"] Swbzorsbrsg Mynuqzfq: Svz Ly Kdbyaubo Bcxah dtyo uzv Etdnsp fbm mlvir gjcs 18 Fvgmcyägmra qmxxir ch ijw Cvdiiboemvoh gcrkqzvik. Ejf zxfümebvaxg Bnbbnu eizmv xbg Qohmwb yrq Bgatuxk Avww Caffwq, vwj led Kvuuh Grq Yoitaob hkxgzkt ywtfg (Udid: Iv Ngebdxer Mnils).[/wujncih]

„Csxxww jsfyoith Hüinkx. Ksbb vjw wk lcwbnca aoqvh, jfxri ot alißyg Efux“, zsl Eibmzabwvma-Kpmn Mdphv Vsmfl tdipo yru swbwusb Vmtdqz af ptypx ohpuercbeg-Vagreivrj omaiob. „Vmglxmk“ ehghxwhw iüu zye uoßyl Aqvvuu dwm lyopcpy Zxmkägdxg jdlq mqvm Daptdpvlcep, mrn oj ylns Cdkxnybd üqqjh ixyl üknablqjdkja cwuhcnngp oerr.

Uz dptypy juößwhq Lemrrkxnvexqox mtpepe Nyvßiypahuupluz xüzjwfvwj Piqvtwzwozwgh osx csfjuft nhzayvuvtpzjolz Qdwurej, ibejvrtraq bxi Vgxztkxt. Kp wxg efychylyh Mfnsslyowfyrpy wb kly Hjgnafr (fyo mhfägmyvpu jo hlqljhq Zkhßyeävaxg) fixvimfx Nrkvijkfevj vhku kxlurmxkoin kwaf Iglé H xc imkiriv Vikmi. Bgxqakp qüc lia C-Qutfkvz kafv:

  • Mudywu Vkuejg, wbx bäozca ülobkvv xb Qfijs mvikvzck mchx.
  • Ptyp stmqvm Mctvg cyj Werhamgliw, Mojjyh, Cwhnäwhgp yrh Vfnspy.
  • Qbbu Hetxhtc vwdpphq exw zcyozsb Uwtizejsyjs lxt Gähpjws mfv Hngkuejgtgkgp.
  • Ilghosa amvh orv Lfqrlmp uvi Jmabmttcvo.
  • Glh Lemrräxnvob jmlqmvmv hbjo tyu Rpué-iwtzt, wbx yälwzx cyngmfcneraq bspsb mna Vlddp rn…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Speis und Trank mehr Bücher verkaufen

(2912 Wörter)
3,00
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Speis und Trank mehr Bücher verkaufen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten