buchreport

Mit Slow Journalism auf die Bestsellerliste

Die französische Quartalszeitschrift „XXI“ ist ein spezieller Fall: Das 2008 von Reporter Patrick de Saint-Exupéry (Antoine war der Cousin seines Großvaters) mitgegründete, werbefreie Magazin widmet sich den Entwicklungen der Gegenwart – distanziert sich dabei aber bewusst von aktuellen Ereignissen. Stattdessen setzen die Macher auf Slow Journalism, langwelligen Erzähljournalismus in Form von Texten, Zeichnungen, Fotos und Comics im Stile von „New Yorker“ und „Vanity Fair“. Die Ausgaben, die über den Buchhandel und Abos vertrieben werden, schaffen es regelmäßig in die Top 15 der französischen Sachbuchbestsellerliste. Die aktuelle Nummer 43 ist gerade neu auf Platz 6 eingestiegen. Benannt wurde sie nach der 20-seitigen Titelgeschichte „Le Coran de sang: La dernière folie de Sadam Hussein“, in der sich Emma­nuel Carrère und Lucas Menget auf die Spuren eines Korans begeben, den der ehemalige irakische Machthaber Saddam Hussein mit seinem Blut geschrieben haben soll.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Slow Journalism auf die Bestsellerliste"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*